Preis-Schock! Netflix wird teurer

Scotts Valley/Kalifornien - "Netflix und chill" heißt das Motto von Millionen Deutschen jedes Wochenende auf der heimischen Couch. Doch jetzt ziehen dunkle Wolken über die Unterhaltung Nummer eins vieler Menschen in unserem Land auf.

Netflix wird in den USA teurer, auch in Deutschland werden bereits höhere Preise durch den Streaming-Dienst getestet.
Netflix wird in den USA teurer, auch in Deutschland werden bereits höhere Preise durch den Streaming-Dienst getestet.  © DPA

Denn der Streaming-Dienst hat in den USA bereits die Preise erhöht und das droht nun auch hierzulande.

Wie das Wall Street Journal berichtet, kostet das monatliche Abo in den Staaten jetzt statt 11 US-Dollar (9,65 Euro) mittlerweile 13 US-Dollar (11,40 Euro). Mit diesem Service können die Empfänger auf zwei Bildschirmen gleichzeitig streamen. Das Basic-Abo kostet 9 US-Dollar (7,80 Euro). Damit ist das Streamen auf einem Gerät in SD möglich. Für das Gucken in 4K werden schon 16 Dollar (14,04 Euro) statt 14 Dollar nötig.

In Deutschland kostet das Basis-Abo acht Euro, das Einsteiger-Paket 10,99 Euro, für das UHD-Paket müssen schon 14 Euro hingeblättert werden.

Allerdings testet der Streaming-Dienst für Einsteiger bereits teurere Preise, um sehen, ob bei den Kunden die Bereitschaft, mehr Geld für das Film- und Serienangebot zu zahlen, vorhanden ist.

So viele Menschen weltweit haben Netflix abonniert

Laut des Quartalsberichts im Oktober 2018 hatte Netflix weltweit 137 Millionen Abonnenten. Wie Golem berichtete, abonnierten alleine im dritten Quartal 2018 6,96 Millionen Menschen den Streamingdienst neu. Die Zahl lag weiter über der Prognose von fünf Millionen neuen Nutzern.

Rund 403 Millionen US-Dollar (rund 377 Millionen Euro) Gewinn machte das US-Unternehmen von Juli bis September 2018 und einen Umsatz von vier Milliarden US-Dollar (3,5 Milliarden Euro).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0