"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

TOP

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

NEU

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

NEU

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

NEU
10.003

Netz empört sich über rassistische Google-Maps-Karte!

Hamburg - Seit Mittwoch kursiert eine Google-Maps-Karte durch die sozialen Medien, die eine Menge Empörung hervorruft. Jemand ruft dazu auf, Asylheime zu melden.
Screenshot von der Google-Maps-Karte.
Screenshot von der Google-Maps-Karte.

Von Daniel Beise

Hamburg - Seit Dienstagmittag kursiert eine Google-Maps-Karte durch die sozialen Medien, die eine Menge Empörung hervorruft - die Netzgemeinde ruft dazu auf, die Karte bei Google zu melden und sie löschen zu lassen. Der Vorwurf: Sie sei nichts anderes als rassistisch.

So kann jeder User unter dem Slogan "Kein Asylantenheim in meiner Nachbarschaft" Standorte von Asylheimen eintragen - und dies in ganz Deutschland und mit willkürlichen und vielleicht sogar nicht mal geprüften Informationen.

Die Kampagne scheint zu fruchten. Die gesamte Karte ist mit den roten Pins übersäht und jeder dieser Punkte steht für ein Asylbewerberheim.

Vor dem Hintergrund vermehrter rechtsgerichteter Gewalttaten gegen Flüchtlinge erscheint die Veröffentlichung der genauen Standorte jedes einzelnen Asylheims mehr als fraglich.

"Wir bejahen den grundsätzlichen Anspruch auf Asyl, lehnen aber Asylmissbrauch kategorisch ab", heißt es hier in der Google-Karte.

Und in netter Verpackung heißt es zudem: "Nur mit Ihrer Hilfe kann es gelingen, flächendeckend möglichst viele Asylantenheime zu erfassen."

Nun hat auch Google Deutschland auf die Empörung der Netzgemeinde reagiert. Sprecherin Lena Heuermann:

"MyMaps ist eine neutrale Plattform, die man zum Veröffentlichen von geografischen Information nutzen kann. Wir werden selbstverständlich jede Karte entfernen, die gegen unsere Richtlinien verstößt und überprüfen derzeit, ob das hier der Fall ist."

Hier könnt Ihr die Karte melden. Dazu müsst Ihr zuerst oben rechts auf den Zahnradbutton klicken; dann auf "Unangemessene Inhalte melden" und schließlich auf "Diese Karte enthält Inhalte, die zu Hass aufrufen oder gewalttätig sind" und OK. (Update, 17. Juli: Google hat die Karte mittlerweile entfernt).

Der Initiator der Kampagne "Kein Asylantenheim in meiner Nachbarschaft" und damit auch der überaus kontroversen Karte ist die rechtsextreme Kleinstpartei aus dem Neonazi-Spektrum "Der III. Weg".

Foto: Screenshot von Google Maps

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

NEU

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

2.504

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

4.580
Anzeige

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

3.122

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

667

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.821
Anzeige

Donald Trump soll Persona non grata werden

1.384

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

546

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

7.984
Anzeige

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.280
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

214

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

2.633

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

9.517

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

1.834

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

3.372

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

608

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.374

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

4.179

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

4.967

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

2.586

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

5.635

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.632

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

4.402

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.125

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

7.278

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

8.612

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

2.766

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

10.149

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

4.504

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

3.684

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

2.999

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.356

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

8.618

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.025

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.048

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

3.871

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

5.607

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

2.910

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

50.422
Update

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

10.994

Wieder nichts! Micaela Schäfer stinksauer auf ihren Freund

12.374

Darum ist dieser Lkw-Fahrer ein wahrer Held!

6.657

Handys von Asylbewerbern sollen ausspioniert werden

2.312