Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

TOP

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

TOP

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

NEU

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
1.458

Mindestens 90 Tote  bei schwerem Zugunglück in Nordindien

Die Zahl der Toten steigt minütlich: Mind. 90 Menschen sind tot, 150 wurden teils schwer verletzt! #NeuDehli
Bei dem schweren Zugunglück in Indien sind mindestens 90 Menschen gestorben. 
Bei dem schweren Zugunglück in Indien sind mindestens 90 Menschen gestorben. 

Neu Delhi - Bei einem schweren Zugunglück in Indien sind am frühen Sonntagmorgen mindestens 70 Menschen gestorben. 

Mehr als 150 Passagiere wurden verletzt. Das bestätigte die Regierung des betroffenen Bundesstaats Uttar Pradesh.

Kurz nach 3 Uhr Ortszeit entgleiste ein Fernzug in Uttar Pradesh in der Nähe der Ortschaft Pukhrayan. Mindestens 14 Waggons sprangen von den Schienen. "Zwei der Waggons sind völlig zerstört", sagte Daljeet Singh Choudhury von der lokalen Polizei. "Die Zahl der Toten könnte noch steigen."

Fernsehbilder zeigten entgleiste und teilweise völlig zerstörte Waggons. Dutzende Menschen trugen ihr Gepäck zu Fuß über leer stehende Felder, um die zum Abtransport bereitgestellten Busse zu erreichen. "Wir wachten plötzlich auf, als der Zug mit einem heftigen Ruck und lautem Quietschen zum stehen kam", sagte ein Augenzeuge dem Fernsehsender NTDT. "Wir schafften es, auszusteigen, und sahen überall auf den Gleisen Teile der Achsen und Räder verteilt."

Mehr als 150 Passagiere wurden verletzt. Das bestätigte die Regierung des betroffenen Bundesstaats Uttar Pradesh.
Mehr als 150 Passagiere wurden verletzt. Das bestätigte die Regierung des betroffenen Bundesstaats Uttar Pradesh.

Der Patna-Indore-Express verunglückte etwa auf der Hälfte seiner mehr als 1400 Kilometer langen Strecke durch Nordindien, für die er laut Fahrplan 27 Stunden Reisezeit braucht. Regulär hat der Zug 21 Waggons und fasst deutlich mehr als 1000 Passagiere.

Die Unfallursache war bis zum Sonntagmorgen laut Bahnsprecher Vijay Kumar noch unbekannt. Mehr als 20 Krankenwagen würden die Verletzten in die nächstgelegene Stadt Kanpur transportieren, sagte er. Bahnminister Suresh Prabhu kündete eine umfassende Untersuchung des Unfalls an. 

"Wir werden so hart wie möglich gegen diejenigen vorgehen, die für den Unfall verantwortlich sein könnten", schrieb er auf Twitter. "Alle mögliche Hilfe wurde mobilisiert."

"Unbeschreiblicher Schmerz wegen des entgleisten Patna-Indore- Express", schrieb der indische Premierminister Narendra Modi auf Twitter. "Meine Gedanken sind bei den Familien, die so schwere Verluste erlitten haben."

Indiens Züge transportieren jeden Tag rund 23 Millionen Menschen in etwa 12.000 Zügen. Das gigantische Schienennetz wird oft als "Lebensader der Nation" bezeichnet, da Inder aller Kasten und Klassen es benutzen. Das Netz wurde von den britischen Kolonialherren gebaut, um Handelsgüter wie Baumwolle zu den Häfen zu schaffen. 

Seit der Unabhängigkeit Indiens im Jahr 1947 wurden kaum neue Gleise verlegt, da die Bahn damit beschäftigt ist, das vorhandene Netz zu erhalten. Jedes Jahr kommt es bei der indischen Bahn zu zahlreichen Unfällen mit vielen Toten.

Fotos: Screenshot/twitter

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

NEU

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

NEU

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

NEU

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

NEU

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

3.556

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

2.872

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

6.269

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

5.668

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

1.746

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

2.702

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

15.351

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

22.826

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.462

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.985

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

318

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

6.417

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

21.940

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

14.978

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.987

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.566

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

8.971

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

11.186

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.863

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

14.088

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.514

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

5.882

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

4.198

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

6.017

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

5.172

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.348

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.569

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.266

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.816

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.650

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

42.798

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.578

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.775

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

5.288

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.991

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

523

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

6.479