Getötete Leonie (†6) aus Torgelow: "Spirale der Gewalt" in der Familie?

Neubrandenburg - Im Prozess um den gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie will das Landgericht Neubrandenburg am Freitag (9 Uhr) die Beweisaufnahme schließen.

 Bei der Fortsetzung des Mordprozesses um den Tod der sechsjährigen Leonie wird der angeklagte Stiefvater in den Gerichtssaal gebracht.
Bei der Fortsetzung des Mordprozesses um den Tod der sechsjährigen Leonie wird der angeklagte Stiefvater in den Gerichtssaal gebracht.  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Zum Abschluss sollen eine Gerichtsmedizinerin und der psychiatrische Gutachter zu Wort kommen.

Von der Gerichtsmedizinerin erwartet die Kammer Aussagen darüber, ob - wie vom angeklagten Stiefvater - behauptet ein Treppensturz die Ursache für den Tod des Mädchens gewesen sein kann oder ob die Verletzungen von Misshandlungen herrühren.

Leonie war am 12. Januar 2019 tot in der Wohnung der Mutter und ihres Lebensgefährten in Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) gefunden worden.

Dem 28 Jahre alten Stiefvater wird Mord durch Unterlassen und Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Die Anklage beschuldigt ihn, das Mädchen mehrfach so misshandelt haben, dass es an den Folgen starb. Auch den zweijährigen Bruder soll der Mann mehrfach misshandelt haben.

Der Angeklagte hat die Misshandlungen in einer schriftlichen Erklärung vor Gericht bestritten. Er habe Leonie weder am 12. Januar noch davor geschlagen. Nach seinen Angaben war das Mädchen eine Treppe im Hausflur hinuntergestürzt und später gestorben. Fragen dazu ließen er und die Anwälte nicht zu.

Ermittler bezweifeln aber einen Treppensturz, auch wegen einer Reihe von Verletzungen, die das Mädchen schon vor dem Tag gehabt haben soll. Die Mutter hatte den Angeklagten hinter verschlossenen Türen nach Angaben von Prozessbeteiligten stark belastet und von einer "Spirale der Gewalt" in der Familie gesprochen.

Das Paar war Mitte 2018 von Wolgast nach Torgelow gezogen. Das Landgericht will nach bisheriger Planung am 9. Januar ein Urteil verkünden.

Auf dem Friedhof im Zentrum der Stadt liegen Blumen und ein Teddybär auf Leonies Grab.
Auf dem Friedhof im Zentrum der Stadt liegen Blumen und ein Teddybär auf Leonies Grab.  © Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0