Mord-Prozess um die kleine Leonie (†6): Stiefvater verstrickt sich in Widersprüchen 408
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt Top
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres Neu
Bis Samstag verkauft Euronics in Ahaus Technik richtig billig Anzeige
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's Neu
408

Mord-Prozess um die kleine Leonie (†6): Stiefvater verstrickt sich in Widersprüchen

Mord-Prozess um Leonie aus Torgelow: Verhandlung geht weiter

Am Landgericht Neubrandenburg wird am Mittwoch um 9 Uhr der Mordprozess um den Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelowfortgesetzt.

Neubrandenburg - Am Landgericht Neubrandenburg wird am Mittwoch (09 Uhr) der Mord-Prozess um den Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow (Vorpommern-Greifswald) fortgesetzt.

Der Angeklagte wird in den Gerichtssaal geführt.
Der Angeklagte wird in den Gerichtssaal geführt.

Die Schwurgerichtskammer hat vier Polizisten als Zeugen geladen, die am 12. Januar von Rettungskräften zur Wohnung der fünfköpfigen Familie gerufen worden waren, weil etwas nicht stimmte.

Die Retter hatten das leblos in seinem Bett liegende Kind nicht wiederbeleben können und Verletzungen gefunden, die nach ihrer Ansicht im Widerspruch zu Angaben des Stiefvaters standen.

Dem 28 Jahre alten Stiefvater von Leonie wird Mord durch Unterlassen und Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Der Angeklagte schweigt bisher vor Gericht. Bei Vernehmungen hatte er angegeben, dass Leonie nachmittags eine Treppe im Hausflur hinuntergestürzt sei. Die Retter wurden aber erst rund viereinhalb Stunden nach dem angeblichen Sturz gerufen.

Laut Anklage soll der Mann die Retter nicht früher geholt haben, um mögliche Misshandlungen zu verdecken.

Beamte berichten von Widersprüchen

Eine Gedenkstätte wurde vor dem Eingang des Hauses eingerichtet.
Eine Gedenkstätte wurde vor dem Eingang des Hauses eingerichtet.

Update, 13.19 Uhr

Im Mordprozess um den Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow (Vorpommern-Greifswald) haben Polizeibeamte am Mittwoch über Ungereimtheiten und Widersprüche in den ersten Erklärungen des angeklagten Stiefvaters berichtet.

Die zwei Revier- und zwei Kriminalpolizisten waren am 12. Januar abends zu der Wohnung der fünfköpfigen Familie in Torgelow beordert worden.

Dort hatten Rettungskräfte das Mädchen leblos in ihrem Bett gefunden und es nicht wiederbeleben können. Dabei hatte der Notarzt zahlreiche Verletzungen an Leonie festgestellt, die nach Ansicht der Retter im Widerspruch zu Angaben des Stiefvaters standen.

Nach Aussagen des Notarztes war das Kind schon mehrere Stunden tot, bevor die Retter alarmiert wurden.

"Der Angeklagte hat uns den Eindruck eines fürsorglichen Vater vermitteln wollen, was aber durch viele Widersprüche in den Aussagen zweifelhaft erschien", sagte ein 26-jähriger Polizist vor Gericht. So hatte der Stiefvater einmal erklärt, dass man damals Einkaufen gehen wollte.

Den Polizisten gegenüber habe er dann gesagt, dass das Mädchen aber Spielen gehen wollte und dabei hinuntergestürzt war, weil sie nicht auf ihn gewartet habe. In einigen Vernehmungen war davon die Rede, dass Leonie aus der Nase geblutet habe, in anderen Aussagen hieß es, sie habe aus dem Mund geblutet.

Der Angeklagte habe damals erklärt, er habe Leonie nach dem Sturz nicht zum Arzt gebracht, weil die Sechsjährige das nicht gewollt habe. Sie habe gesagt "alles ist gut." "Widersprüchlich kam uns auch vor, dass die Kleidung des Mädchens ganz nass war", sagte der Polizist.

Angebliche Kühlakkus, die dem Mädchen zum Lindern von Schmerzen gegeben worden sein sollen, wurden nicht gefunden. Im Treppenhaus fanden Kriminalisten damals keine Sturzspuren.

Dem 28 Jahre alten Stiefvater wird Mord durch Unterlassen und Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Der Mann schweigt bisher vor Gericht. Er hatte bei Vernehmungen angegeben, dass Leonie nachmittags mit einem Puppenwagen eine Treppe im Hausflur hinuntergestürzt sei.

Er hatte die Retter erst rund viereinhalb Stunden nach dem angeblichen Sturz gerufen. Laut Anklage soll er die Retter nicht früher geholt haben, um mögliche Misshandlungen bei dem Mädchen und ihrem jüngeren Bruder zu verdecken.

Der Prozess geht am Montag mit der Anhörung der Mutter des toten Mädchens weiter. Gegen sie wird auch wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen ermittelt, da sie ebenfalls keine Hilfe geholt hatte.

Möglicherweise wird sie hinter verschlossenen Türen vernommen. Wie Richter Jochen Unterlöhner am Mittwoch bei der Verhandlung am Landgericht Neubrandenburg sagte, hat der Anwalt der Frau einen Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit am 21. und 24. Oktober gestellt. Die Schwurgerichtskammer habe darüber aber noch nicht abschließend entschieden.

Mit einem Urteil wird frühestens Ende November gerechnet.

Fotos: Stefan Sauer/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.778 Anzeige
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? Neu
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken Neu
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.209 Anzeige
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? Neu
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.105 Anzeige
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! Neu
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! Neu
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord Neu
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu Neu
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich Neu
European Championships 2022 finden in München statt! Neu
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! Neu
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! Neu
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter Neu
Überraschung bei McDonald's: Extra Zitrone bestellt, Gras bekommen Neu
YouTuber Exsl95 macht den Liefercheck und findet den Schnitzel-Gott! Neu
Esther Sedlaczek zeigt stolz ihren größten Schatz, Fans bekommen nicht genug Neu
Medien: Jens Keller neuer Trainer des 1. FC Nürnberg Neu
Sportfreunde Lotte insolvent? Vereinsboss Wilke seit Wochen untergetaucht! 2.020
Katzenbabys bei eisiger Kälte in Box ausgesetzt 1.621
Türkei schickt IS-Anhänger zurück: "Wollen jeden Gefährder in Haft sehen" 310
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach 2.741
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde 1.153
Nach Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich: Abraham bleibt Eintracht-Kapitän 495
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes 1.798
Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor 2.013
Weil Philip gegen Rechts aufbegehrt: GZSZ kassiert fiese Kommentare 4.703
Schluss mit grausamer Tierquälerei: Hamburger Todeslabor wird geschlossen! 762
Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab 1.310
Tragisches Schicksal! Darum hat dieser Mann einen blauen Kopf 2.164
Ex-Bundesliga-Coach seit zwei Jahren ohne Job: Magath versendet jetzt Bewerbungen! 655
Hunde: Gassigehen im Herbst und Winter, darauf solltest Du achten 577
Mörder mit Frittierfett? Rentner soll Ehefrau mit kochendem Öl übergossen haben 773
RB Leipzigs Klostermann plaudert über Kabinen-Internas, Döner und seinen besten Kumpel 1.121
Nach Hartz-IV-Urteil: Dieser AfD-Politiker vergleicht Arbeitslose mit Parasiten 3.812
Bitterer Tränen-Abschied bei "Bauer sucht Frau"! Kandidatin sucht freiwillig das Weite 1.587
Tragischer Trainingsunfall: Junge Turnerin rutscht von Barren und stirbt! 8.767
Kabelbinder-Attacke auf Kölner Karnevalisten: Täter zieht zu! 2.305
Hund wird von Greifvogel aus der Luft angegriffen 1.231
Was für eine Show! Hier läuft ein Feuerlöwe bei der Stadioneröffnung ein 965
Die Söhne dieser beiden Soldaten sind heute weltberühmte Stars 2.388
Virtuelle Bundesliga in FIFA 20: VfB Stuttgart führt die Tabelle an! 418
Tragisches Unglück! Fahranfänger (18) stirbt in völlig zerstörtem Auto 4.294
"Meine Boobs und mein Gesicht": Katja Krasavice bringt eigene Sexpuppe raus 1.685
Babysitter missbraucht mindestens 17 Jungs: Jetzt drohen ihm 690 Jahre Haft 1.101