Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

TOP

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

NEU

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

NEU

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
5.202

Diese App schützt Frauen, die Nachts alleine durch die Stadt laufen

Karlsruhe - Vier Studenten der Universität in Karlsruhe haben eine App entwickelt, die Nutzer bei Gefahr aktivieren können und so Menschen in der Umgebung zu Hilfe ruft.
Vier junge Studenten aus Karlsruhe haben die Notfall-App entwickelt.
Vier junge Studenten aus Karlsruhe haben die Notfall-App entwickelt.

Karlsruhe - Vier Studenten der Universität in Karlsruhe haben eine App entwickelt, die Nutzer bei Gefahr aktivieren können und so Menschen in der Umgebung zu Hilfe ruft.

Vor allem Frauen werden die Situation kennen: Nachts allein auf einem Bahnsteig oder in einem dunklen Park. Plötzlich fühlt man sich unwohl - manchmal gerade weil Personen auftauchen. Ob eine wirkliche Gefahr besteht, weiß man zunächst nicht. Für einen Anruf bei der Polizei ist der Verdacht noch zu wenig.

Wer Glück hat, kann auch zu später Stunde Freunde oder Familienmitglieder anrufen, die am Telefon bleiben. Das gibt eine gewisse Sicherheit - denn man weiß, im Notfall ruft die Person an der anderen Seite der Leitung die Polizei.

Jetzt aber haben die vier Studenten Cole Bailey, René Brandel, Dominik Doerner und Röddiger eine App entwickelt, die solch späte Anrufe überflüssig macht. enCourage heißt sie und kann in eben solchen Situation, in denen Gefahr im Verzug ist, direkte, schnelle Hilfe leisten.

Die wichtigste Funktion ist der Alarmknopf. Diesen hält man einfach gedrückt. Lässt man ihn los, beispielsweise weil man angegriffen wird, sendet die App einen Notruf an alle in der Nähe befindlichen User der App. Diese können dann zur Hilfe eilen, Polizei oder Feuerwehr rufen, etc.

Stellt sich die Befürchtung als grundlos heraus, bricht man den Alarm einfach ab.

Auch Beobachter von Problemsituationen können solch einen Alarm ausrufen - zum Beispiel, um weitere Helfer zu alarmieren, wenn das Eingreifen eines Einzelnen zu gefährlich scheint.

Denn eins wollen auch die Macher nicht: Dass sich weitere Personen in Gefahr begeben, nur um den Helden zu spielen.

Mit der App sind die Studenten jetzt auch für den Imagine Cup von Microsoft nominiert. 12 Teams treten mit ihren Erfindung gegeneinander an.

Ob die Karlsruher am Ende die 50.000 Dollar Preisgeld mit nach Hause nehmen können, entscheidet sich erst Anfang August.

Doch für einen der Entwickler, René Brandel (19) steht jetzt schon fest: "Ich glaube, wir haben hier etwas, das das Leben von vielen Menschen positiv verändern kann", erklärt er gegenüber jetzt.de der Süddeutschen Zeitung.

Fotos: Screenshot/EnCourage

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

NEU

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

NEU

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

NEU

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

NEU

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

NEU

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

NEU

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

4.627

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

1.084

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

2.009

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

1.880

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

3.842
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

461

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

1.701

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

6.472

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

796

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

7.853

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

2.974

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

12.178

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

16.324

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

6.581

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

5.599

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.078

"Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen": dm verkauft Pfeffer-Spray als Faschingsartikel

2.617

Darum ist Trump ein Vorbild für Frauke Petry

3.831

Sigmar Gabriel bei Kundgebung von linken Demonstranten bedrängt

6.640

Opfer von Pädophilen-Ring packt aus! War der Anführer ein Politiker?

8.511

Frau spart Batzen Geld, weil sie ein Jahr auf jeglichen Luxus verzichtet

10.115

Er lief mit einem Eimer voll Gold durch die Stadt: Dreister Dieb gefasst

3.170

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

2.881

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

2.324

Es bleibt eine einzige Panne! BER kann auch 2017 nicht öffnen

3.061

Fast 4000 Schweine verbrennen in ihrem Stall

3.885

Hanka mag's im Bett gern "ein bisschen härter"

9.254

Was geht in diesem Kinderzimmer nachts vor sich?

13.506

Instagram-Star zeigt Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlicht hätte

6.468

Kunstliebhaberin vergisst Zeit - und wird in Museum eingeschlossen

1.124

Gelangweilt vom Vater? Trump-Sohn Barron schläft schon wieder fast ein

4.452

Hier denkt man groß! Dieser Bezirksligist will EM-Spiele 2024 austragen

1.482

Horror-Mutter klebt ihren Sohn an die Wand

5.705

Heftige Proteste: 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Demo

1.768

Mann skypt mit seinen Eltern, während er aus Flugzeug springt

1.448