Neue Halberg Guss gerettet: One Square Advisors kauft Werke

Leipzig - 48 Tage des Streiks haben sich offenkundig ausgezahlt: Neue Halberg Guss (NHG) hat einen Käufer!

Neue Halberg Guss hat endlich einen Käufer gefunden.
Neue Halberg Guss hat endlich einen Käufer gefunden.  © DPA

One Square Advisors hat die Werke in Leipzig und Saarbrücken gekauft und möchte beide restrukturieren.

Leipzig mit rund 700 Beschäftigten sollte Ende März 2019 geschlossen werden, in Saarbrücken waren rund 400 Stellenstreichungen geplant. Der Zulieferer von Motorblöcken und Antriebswellen gehört zur bosnisch-deutschen Prevent-Gruppe.

Geschäftsleitung und IG Metall hatten vergeblich versucht, einen Sozialtarifvertrag auszuhandeln. Nach sechs Wochen Streik wurde ein Schlichtungsverfahren eingeleitet, das die NHG Mitte September für gescheitert erklärt hatte (TAG24 berichtete). Der Verkaufsprozess mit One Square Advisors macht nun Hoffnung, dass die Jobs erhalten bleiben können.

Die IG Metall begrüßt die Kaufabsichten des Unternehmens-Restrukturierers. "Das gibt endlich neue Chancen für die Beschäftigten und die Standorte in Leipzig und Saarbrücken", sagte Bernd Kruppa, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Leipzig. "Der Verkaufsprozess eröffnet endlich die Möglichkeiten für einen Neuanfang des Unternehmens gegenüber den Beschäftigten und gegenüber den Kunden."

Details zu dem Verkauf der NHG-Werke sind noch nicht bekannt. TAG24 bleibt dran.

UPDATE, 16.50 Uhr:

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie ein Sprecher der NHG am Donnerstag mitteilte. Den Mitarbeitern werde angeboten, in die neuen Gesellschaften zu wechseln. Der Verkauf des operativen Geschäfts der NHG soll innerhalb der nächsten zehn Tage erfolgen.

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) bewertete den Verkauf als gute Nachricht für die Mitarbeiter und deren Familien. "Wir glauben fest an die Wettbewerbsfähigkeit der neuen Holding. Mit der strategischen Neuausrichtung werden profitable Geschäftsfelder entstehen, die geeignet sind, sich auf die Veränderungen in der Automobilindustrie einzustellen."

Seit Juni hatten die NHG-Beschäftigten gegen die Streichung ihrer Stellen gestreikt.
Seit Juni hatten die NHG-Beschäftigten gegen die Streichung ihrer Stellen gestreikt.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0