Wann gibt es endlich neue Leuchten für den Großen Garten?

Dresden - Neue Leuchten für den Großen Garten werden seit Jahren diskutiert. Die alten DDR-Leuchten sollen weg. Der Baustart war für Oktober geplant. Doch das wird nichts.

Derzeit erleuchten noch die alten Lampen das barocke Palais im Großen Garten.
Derzeit erleuchten noch die alten Lampen das barocke Palais im Großen Garten.

Das Vergabeverfahren zur Maßnahme "Leuchten im Großen Garten" ist noch nicht abgeschlossen. "Ein Baustart im Oktober ist daher unwahrscheinlich", so SIB-Sprecher Tobias Lorenz.

140 Stück des Modells "Campone" (Hess GmbH) sollen an Haupt-, Quer- und Fürstenallee sowie am Weg zur Jungen Garde aufgestellt werden.

Ihre LED-Birnen tauchen Palais und Torhäuser nicht nur in wärmeres Licht. Sie sind auch energiesparender. Die alten so genannten Rostocker Lampen werden demontiert und entsorgt. 1,9 Millionen Euro kostet das Vorhaben, finanziert mit Fördermitteln der EU.

Es gibt durchaus Kritik an den "nüchternen" Leuchten:

"Die Laternen sind unpassend und eine Fehlentscheidung. Wir favorisieren historische Kandelaber oder Bischofstäbe nach Art wie sie in der Inneren Neustadt oder dem Neumarkt zu finden sind", so Robert Berger von der Bürgerinitiative "StadtbilDD".

140 neue Lampen sollten eigentlich ab Oktober aufgebaut werden.
140 neue Lampen sollten eigentlich ab Oktober aufgebaut werden.  © Petra Hornig
Die alten Lampen sind verschlissen, sollen entsorgt werden.
Die alten Lampen sind verschlissen, sollen entsorgt werden.  © Petra Hornig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0