Neue LVB-Fahrpläne: Das ändert sich ab Montag

Leipzig - Ab kommenden Montag gelten neue Fahrpläne für Busse und Bahnen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB).

Neue Fahrpläne treten ab Montag, dem 26. November, bei den Leipziger Verkehrsbetrieben in Kraft.
Neue Fahrpläne treten ab Montag, dem 26. November, bei den Leipziger Verkehrsbetrieben in Kraft.  © DPA

Damit ändern sich auf allen Linien die Abfahrtszeiten. Für die Linien 91, 130 und 131 gilt das erst ab dem 9. Dezember.

Die Straßenbahnlinie 10 fährt ab dem 26. November wieder im 10-Minuten-Takt. Die Tram fuhr in den letzten Monaten seltener, weil die LVB noch immer zu wenig Personal zu beklagen hat. Vor allem Busfahrer werden nach wie vor händeringend gesucht.

Zu den Änderungen gehört auch eine bessere Informationsübersicht für die Kunden an den Haltestellen. Sollten Trams und Busse beispielsweise wegen Schulferien seltener fahren, finden die Fahrgäste jetzt übersichtlicher aufgegliedert Informationen dazu an ihren Haltestellen.

Zu den neuen Fahrzeiten führten auch neue Haltestellen im Verkehrsnetz der LVB. Dazu gehören seit Oktober zum Beispiel die barrierefreien Haltestellen Baaderstraße in Gohlis sowie neue, ebenfalls barrierefreie Haltestellen in der Georg-Schwarz-Straße und in Stahmeln.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste finden alle Informationen, die sie betreffen, ab Montag auf www.l.de/barrierefrei-unterwegs. Die neuen Fahrpläne sind ab sofort auf www.l.de/fahrplan sowie in allen Serviceeinrichtungen der Leipziger Verkehrsbetriebe verfügbar.

In den Weihnachtsferien verkehren, wie in allen sächsischen Ferien, montags bis samstags auf den Straßenbahnlinien 2, 8 und 10 die Straßenbahnen aller 20 Minuten. Die Linie 2 verkehrt nur zwischen Grünau-Süd und Naunhofer Straße.
In den Weihnachtsferien verkehren, wie in allen sächsischen Ferien, montags bis samstags auf den Straßenbahnlinien 2, 8 und 10 die Straßenbahnen aller 20 Minuten. Die Linie 2 verkehrt nur zwischen Grünau-Süd und Naunhofer Straße.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0