Neue Parkplatzregelung im Waldstraßenviertel sorgt für Ärger

Leipzig - Parkplätze im Leipziger Waldstraßenviertel sind seit jeher knapp, bei Großveranstaltungen in der Arena sucht man vergebens nach einer Möglichkeit, sein Auto abzustellen. Das soll sich jetzt durch eine neue Regelung ändern, die aber noch einige Lücken aufweist.

Rund um die Red Bull- Arena mangelt es an Parkplätzen.
Rund um die Red Bull- Arena mangelt es an Parkplätzen.  © dpa/Jan Woitas

In Zusammenarbeit mit der Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau, Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal, dem Verkehrs- und Tiefbauamt in Leipzig und dem Bürgerverein Waldstraßenviertel e.V. wurde bereits Ende Mai beschlossen, dass mit einer Art Sperrzone gegen die Parkplatzproblematik vorgegangen werden soll. (TAG24 berichtete)

Das Waldstraßenviertel wird in verschiedene Zonen unterteilt, in denen dann je nachdem nur Anwohner nach Vorlage eines Parkausweises parken dürfen. In bestimmten Gebieten werden dann nur bei der Stadt gemeldete Anwohner bei Vorlage eines Parkausweises parken dürfen. Der kostet im Jahr 30,70 Euro.

Die Plätze werden nur den Bewohnern unter der Woche von 17 Uhr bis 8 Uhr und am Wochenende ganztags zur Verfügung stehen. In der Zeit dazwischen können Besucher und Gewerbetätige die Plätze gegen Gebühr nutzen.

Die IHK Leipzig hat an diesem Vorhaben nun Kritik geäußert. "Mit der Einführung des Anwohnerparkens im Waldstraßenviertel wird das Problem nicht im Ansatz gelöst, sondern weiter verschärft. Denn es verlagert die Probleme lediglich zulasten anderer Betroffener", so Dr. Thomas Hofmann, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig.

Im Waldstraßenviertel gäbe es etwa 1250 Gewerbetreibende, die außen vor gelassen werden würden. Es mangele schlichtweg immer noch an Parkplätzen. "Ein leistungsfähiger Parkgaragenkomplex kann das Viertel nachhaltig entlasten", schlägt Dr. Thomas Hofmann vor. Das Anwohnerparken sei bis zur Inbetriebnahme eines solchen Komplexes auszusetzen.

Betroffene der Parkproblematik kommen am Dienstagabend in der Villa Rosenthal zusammen, um über das zukünftige Anwohnerparken im Waldstraßenviertel und dessen Auswirkungen zu diskutieren.

Vor allem während Fußballspielen und Großveranstaltungen in der Arena gibt es ein großes Getümmel um das Stadion.
Vor allem während Fußballspielen und Großveranstaltungen in der Arena gibt es ein großes Getümmel um das Stadion.  © Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0