Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

TOP

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

NEU

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

14.544

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

1.935

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
815

Neue Studie über Sachsens Neo-Nazis!

Dresden - In Sachsen gibt es überdurchschnittlich viel rechte Gewalt. An jeder zweiten Tat sind Mehrfach- und Intensivtäter beteiligt. Wer sie sind und wie sie vorgehen, hat jetzt eine Studie untersucht.
Markus Ulbig (50, Mitte) stellte mit Prof. Dr. Uwe Backes (54, li.) die Forschungsergebnisse vor.
Markus Ulbig (50, Mitte) stellte mit Prof. Dr. Uwe Backes (54, li.) die Forschungsergebnisse vor.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - In Sachsen gibt es überdurchschnittlich viel rechte Gewalt. An jeder zweiten Tat sind Mehrfach- und Intensivtäter beteiligt. Wer sie sind und wie sie vorgehen, hat jetzt eine Studie untersucht.

Konkret haben Forscher des Dresdner Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung in Sachsen 461 Mehrfachtäter im Zeitraum 2001 bis 2011 ermittelt. 70 von ihnen gelten als Intensivtäter.

„Es gab bisher keine Studie mit einer so breiten Quellenbasis“, so Professor Dr. Uwe Backes (54) vom Hannah-Arendt-Institut. Herangezogen wurden u.a. Polizei- und Gerichtsakten sowie nachrichtendienstliche Infos.

Innenminister Markus Ulbig (50, CDU) begutachtet sichergestellte Beweismittel der inzwischen verbotenen Organisation "Die Nationalen Sozialisten Chemnitz".
Innenminister Markus Ulbig (50, CDU) begutachtet sichergestellte Beweismittel der inzwischen verbotenen Organisation "Die Nationalen Sozialisten Chemnitz".

Demnach gibt es klare Muster:

  • Die Gewalttäter sind meist zwischen 14 und 21 Jahre alt, fast ausschließlich Männer. Sie handeln vor allem in Gruppen. Identifiziert wurden 17 Gruppen, etwa Sturm 34 oder Hammerskins.

  • Überraschend: Mehrheitlich kommen die Intensivtäter aus unproblematischen Familien. Gewalt als Lösung lernen sie nicht dort, sondern in der Freizeit.
  • „Überdurchschnittlich häufig richtet sich die Gewalt gegen den politischen Gegner. Feindbilder: „Linke“, „Alternative“ und „Studenten“ - transportiert über rechte Musik. Fremdenfeindliche Gewalt spielt eine geringere Rolle.

  • Die Mehrzahl der Gewaltverbrechen war vorsätzlich, indem die Täter gezielt auf Opfersuche gingen. Im Untersuchungszeitraum gab es 151 Gewalttaten mit Beteiligung von Intensivtätern.

  • In 42 Prozent der Fälle handelten die Täter lebensbedrohend, etwa durch Tritte gegen den Kopf.

  • Die meisten Täter gerieten auch anderweitig mit dem Gesetz in Konflikt, etwa wegen Drogen.

  • Die Opfer waren meist männliche Jugendliche - mehr als zwei Drittel aus der alternativen bzw. linken Szene.

Innenminister Markus Ulbig (50, CDU): „Man kann nur bekämpfen, was man kennt.“ Rechtsextremismus bleibe auf alle Fälle ein Schwerpunkt der Sicherheitsbehörden.

Fotos: dpa, Thomas Türpe

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.099

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

166

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

4.882

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

15.907

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

10.068

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.188

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

7.276

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

8.231

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.374

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

10.310

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

5.650

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

3.908

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.374

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

3.521

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

3.401

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

4.555

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.061

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.043

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.106

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

2.724

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

35.894

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.284

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.168

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

4.746

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.147

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

445

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

5.541

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.519

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.057

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.723
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

7.300

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.683
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.928

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.006

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

5.071

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

757
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

2.305

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

8.697

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.488

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

28.269

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

38.667

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

12.660