Illegale Waffen: Bundesweit Razzien bei "Migrantenschreck"-Kunden

TOP

"Bauer sucht Frau"-Star umgekippt: Wie geht es Schäfer Heinrich?

NEU

Mädchen im Wald gequält! 15-jährige muss zwei Jahre in den Knast

2.252

Neunjähriger Leon G. aus Hannover vermisst! Wer kann helfen?

630

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.803
Anzeige
661

Ist diese neue Video-App das bessere Snapchat?

Dresden - Diese neue Video-App zeigt die Nutzer völlig ungeschminkt. Aufgenommene Videos und Fotos werden automatisch gesendet, ohne die Möglichkeit sie vorher zu bearbeiten. Der Empfänger kann sich den Film auch nur einmal anschauen.
Jedes Video kann nur einmal angeschaut werden, dann wird es gelöscht.
Jedes Video kann nur einmal angeschaut werden, dann wird es gelöscht.

Berlin - Der amerikanische Youtube-Star Casey Neistat (850.000 Abonnenten) hat seinen eigenen Videodienst entwickelt und will damit vor allem Snapchat, Periscope und Meerkath Konkurrenz machen.

Im Unterschied zur Konkurrenz will Neistyadt aber mit "Beme" die Welt nicht beschönigen, sondern so zeigen, wie sie ist.

Deshalb können Filme vor dem Versenden nicht bearbeitet werden; auch auf die Anwendung von Filtern wurde komplett verzichtet.

Eine Aufnahme wird gestartet, indem der User sein Smartphone an seine Brust drückt. So wird gefilmt, was er selbst sieht. Der große Vorteil: Wer ein Video aufnimmt, muss nicht auf das Display seines Smartphones schauen, kann also einem Konzert oder dem Sonnenuntergang weiter "live" folgen.

Das die Aufnahmen nicht perfekt sind, gehört zum Konzept. Denn Beme will Ausschnitte der Realität zeigen.

Klassische Selfies sind nicht möglich, allerdings kann der Nutzer kurze Filme von sich machen, indem er das Smartphone etwa an eine Wand hält oder einen Tisch legt, um den Sensor für die Aufnahme auszulösen.

Casey Neistat zeigt, wie's geht: Einfach das Smartphone an die Brust halten und schon startet die Aufnahme.
Casey Neistat zeigt, wie's geht: Einfach das Smartphone an die Brust halten und schon startet die Aufnahme.

Nach einigen Sekunden wird die Aufnahme automatisch versendet. Ein vorheriges Bearbeiten ist nicht möglich.

So sollen das Leben und die Nutzer so real wie möglich gezeigt werden und nicht beschönigt, wie bei Facebook, Twitter oder Instagram.

Die anderen Nutzer von Beme können ein Video nur einmal anschauen, dann wird es gelöscht. So will der Youtuber Neistat für mehr Privatsphäre im Netz sorgen.

Beme-Nutzer sollen sich keine Gedanken darüber machen, ob ihre Videoschnipsel für immer im Internet zu sehen sind.

Das ist alles nicht komplett neu, aber konsequenter umgesetzt. Bei Snapchat werden etwa Fotos und Videos nach kurzer Zeit gelöscht, können innerhalb dieses Zeitraums aber beliebig oft angeschaut werden. Und es gibt bei Snapchat auch Filter, mit denen sich die Aufnahmen bearbeitet lassen.

Der Haken bei Beme: Die App gibt es derzeit nur für Apple-Geräte. Wer mitmachen will, muss sich anmelden, um einen Zugangscode zu bekommen oder braucht die Einladung eines bereits aktiven Bemers.

Fotos: Screenshots Youtube

Die Dreckskarre muss weg! So will ein Mann seinen Wagen bei ebay verkaufen

8.990

1,9 Promille: Opa nimmt einjähriges Enkelkind mit zum Trinkertreff

2.829

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

15.556
Anzeige

Horror-Prank: "Rings"-Mädchen klettert aus dem Fernseher

3.744

DSDS-Sternchen litt unter ihrem zu kleinen Hintern

1.958

Hollywoodstar wird in Berlin als Wachsfigur zur Lachnummer!

2.778

Gina-Lisas Dschungel-Abrechnung: Hanka hat am meisten genervt

5.474

Dackel und Frauchen von Hund krankenhausreif gebissen

4.560

Mit dieser verrückten Ausrede versucht ein Raser, seine Strafe zu umgehen

1.985

Für 14 Oscars nominiert: Was ist so besonders an diesem Film?

1.191

Fehler von Polizei und Justiz im Fall al-Bakr aufgedeckt

2.882

Kein Geld mehr: Trump behindert weltweit Abtreibungen

3.793

Bedienung bekommt 500 Euro Trinkgeld - und das ist der Grund...

6.022

Mann von hinten auf Parkplatz überfallen! Krankenhaus

3.960

Rückzug! Sigmar Gabriel will nicht Kanzler werden

3.711
Update

Wechsel fix! Terrence Boyd geht von Leipzig nach Darmstadt

1.039

Schmetterlinge im Bauch: GZSZ-Sweetie schwer verliebt

4.299

Deutscher Film für Oscar nominiert

550

Schwerverletzt! Mann putzt Küche mit Brennspiritus und zündet sich Kippe an

1.647

Drama im Erlebnisbad! Dreijährige stirbt nach Badeunfall

9.520

Rettungs-Hubschrauber stürzt in Erdbeben-Region ab - wohl keine Überlebenden

3.106
Update

Hochzeitsgerüchte: Ist Cristiano Ronaldo bald unter der Haube?

1.390

WhatsApp bringt drei neue Funktionen für iPhone-Nutzer

7.769

Zum 63. Geburtstag: Promis gratulieren Event-Größe Peter Degner

130

Nix mehr Last Minute: Malle so teuer wie nie

3.310

Verdacht der Volksverhetzung: Ermittlungen gegen AfD-Richter aus Dresden

4.002

Feuer auf Schiff: Deutsche Urlauber springen von Bord

4.471

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

623

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

2.759

Grünen-Chef Özdemir von Taxi-Fahrern bedroht

4.048

Mit 47! Dschungel-Kandidat Jens Büchner wird Opa

5.464

Joanna Krupa überrascht mit Nacktbild im Bad

5.470

Holländisches Königspaar kommt nach Leipzig

727

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

814

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

3.022

Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

8.372

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

8.112

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

993

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

2.163

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

1.996

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

6.666

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

6.203

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

196