Neuer HSV-Trainer Hecking: "2. Bundesliga hat sich richtig gemacht"

Hamburg - Der neu verpflichtete HSV-Trainer Dieter Hecking (TAG24 berichtete) schätzt die Qualität der 2. Fußball-Bundesliga in der kommenden Saison als hoch ein.

Dieter Hecking, neuer Trainer des Fussball-Bundesliga Zweitligisten HSV, steht nach seiner Vorstellung vor einem Foto des Ex-HSV Spielers Uwe Seeler.
Dieter Hecking, neuer Trainer des Fussball-Bundesliga Zweitligisten HSV, steht nach seiner Vorstellung vor einem Foto des Ex-HSV Spielers Uwe Seeler.  © Markus Scholz/dpa

"Es ist nicht zuletzt durch die Bundesliga-Absteiger eine hoch interessante Liga", sagte der am Mittwoch in Hamburg vorgestellte Hecking.

Und weiter: "Die 2. Bundesliga hat sich in den letzten Jahren richtig gemacht." Der Fußball habe sich dort enorm weiterentwickelt, "was die Ergebnisse im DFB-Pokal oder in der Relegation gezeigt haben".

Der 54-Jährige sieht zwar noch immer einen Unterschied im Vergleich zur Bundesliga, "aber die 2. Liga wird mir sportlich manchmal zu sehr unter Wert verkauft. Auf jeden Fall wird es an Spannung in dieser Liga nicht mangeln." Neben dem HSV gelten die Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart, Hannover 96 und 1. FC Nürnberg als die Topfavoriten für die neue Saison.

Hecking soll nach dem verpassten Aufstieg unter seinem Vorgänger Hannes Wolf den einstigen Bundesliga-Dino aus der Hansestadt wieder zurück in die 1. Liga führen. Er erhielt einen Einjahresvertrag, der sich beim Aufstieg automatisch verlängert.

Seine erste Aufgabe ist es, gemeinsam mit Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. "Wir brauchen Spieler, die Bock auf den HSV haben und vor allen Dingen auch standhaft genug sind, um den Druck, der hier zweifellos herrscht, auszuhalten", sagte Hecking.

Er hatte Ende der abgelaufenen Saison Borussia Mönchengladbach trotz Platz fünf in der Bundesliga und dem Erreichen der Europa League verlassen müssen.

Ein Fußball steht vor dem Spiel auf dem Spielfeld.
Ein Fußball steht vor dem Spiel auf dem Spielfeld.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0