Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

Neuer Trend: Frauen lassen sich für viel Geld Botox in die Füße spritzen.-
Neuer Trend: Frauen lassen sich für viel Geld Botox in die Füße spritzen.-

USA - Im Sommer den ganzen Tag auf Highheels durch die Stadt gerannt oder mal wieder stundenlang auf der Tanzfläche Gas gegeben und dann brennen die Füße!? Wer kennt das nicht.

Manche Frauen sind froh, wenn sie sich überhaupt auf den hohen Stilettos auf den Beinen halten können, andere laufen darin, als wären sie an den Füßen angewachsen. 

Für alle High-Heel-Liebhaberinnen gibt es jetzt einen neuen Megatrend, der sich rasend schnell verbreitet. Denn Botox wird jetzt nicht mehr nur ins Gesicht gespritzt, sondern neuerdings auch in Füße.

Die Prozedur soll 20 Minuten dauern und rund 470 Euro kosten. Angeblich soll die Methode den Schmerz und die Schwellungen lindern. 

Bereits seit einigen Jahren wird die Methode angeboten, doch im Moment erfährt sie eine neue Welle der Aufmerksamkeit, da immer mehr Frauen auf hochhackigen Schuhen laufen. 

Ein bisschen Überwindung ist neben einem prall gefüllten Portemonnaie aber nötig, denn bei der Behandlung wird mehrmals in die Fußsohle gespritzt. Wer also Ekel vor Nadeln an so einer empfindlichen Stelle hat, der sollte lieber die Finger davon lassen. 

Einen gewaltigen Nachteil hat die Sache: Es ist keine dauerhafte Methode, um die Schmerzen zu lindern, sondern sie schlägt nur temporär an. 

Man müsste es also mehrfach wiederholen. Als Langzeitmethode ist es selbst von den Ärzten, die es anbieten, aber nicht empfohlen.

Denn Risiken und Nebenwirkungen sind nicht erforscht. 


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0