PreZero: Hoffenheim spielt demnächst in einer Müll-Arena

Hoffenheim - Wie die "Rhein-Neckar-Zeitung" berichtet bekommt Hoffenheims Stadion bald einen neuen Namen. Dieser kommt aus der Recycling-Branche.

Hier ist noch der alte Name zu sehen, doch der soll sich bald ändern.
Hier ist noch der alte Name zu sehen, doch der soll sich bald ändern.  © Imago

Zur Rückrunde soll Hoffenheim seinem Stadion einen neuen Namen geben. "Das 'Stadion', wie es im Volksmund heißt, trägt ab sofort den Namen "Pre Zero Arena", benannt nach einem neuen Premiumsponsor, der seinen Sitz in Neckarsulm hat," berichtet die Rhein-Neckar-Zeitung.

PreZero ist ein neuer Entsorgungsdienstleister, der vor kurzem von der Schwarz-Gruppe gegründet wurde. Zu ihr gehören Kaufland und Lidl. Weil sie einer der größten Müllerzeuger sind, wollen sie nun was für die Umwelt tun. Sie kümmern sich laut ihrer Homepage um Recycling und setzen sich gegen die Verschwendung von Rohstoffen ein.

Auf der Homepage der PreZero läuft jedenfalls schon ein Countdown und das Ende liegt am Spieltag von der TSG Hoffenheim gegen den FC Bayern.

Mitte Dezember spielte Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach noch in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena.
Mitte Dezember spielte Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach noch in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena.  © DPA

Titelfoto: Imago

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0