Neuer Termin für Derby zwischen Mönchengladbach und 1. FC Köln gefunden

Köln – Das Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln wird am Mittwoch, dem 11. März (18.30 Uhr), nachgeholt.

Das Derby zwischen Gladbach und dem 1. FC Köln wurde sonntagfrüh abgesagt.
Das Derby zwischen Gladbach und dem 1. FC Köln wurde sonntagfrüh abgesagt.  © Federico Gambarini/dpa

Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag nach Absprache mit den beiden Vereinen mit.

Die Partie des 21. Spieltags hätte ursprünglich am vergangenen Sonntag (15.30 Uhr) stattfinden sollen, wurde dann aber kurzfristig wegen des Sturmtiefs "Sabine" abgesagt.

Am 11. März wird auch in der Champions League gespielt. Borussia Dortmund gastiert am Abend (21.00 Uhr) im Achtelfinal-Rückspiel bei Frankreichs Meister Paris Saint-Germain.

Der Nachholtermin in einer internationalen Spielwoche war möglich, weil Mönchengladbach in der Europa-League-Vorrunde ausgeschieden war.

Bei der Terminfindung galt es mehrere Probleme zu lösen. Einerseits musste das Spiel wegen der engen Spieltagstaktung unter der Woche stattfinden. Zweitens ist aufgrund der Einstufung des Duells als Risikospiel ein Großaufgebot der Polizei notwendig.

Dazu kam der Wunsch des 1. FC Köln, das Spiel wegen der Karnevalsaktivitäten des Vereins nicht im Februar austragen zu müssen. Diesen Wunsch hatte FC-Sportdirektor Horst Heldt bestätigt.

Das Rheinische Derby war am vergangenen Sonntag (9. Februar) wegen des Sturmtiefs "Sabine" kurzfristig abgesagt worden, da die Rückreise der Fans ansonsten möglicherweise gefährdet worden wäre (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0