Was für große Ohren! Erfurter Zoo hat neue Bewohnerin

Erfurt - Ihre Ohren sind größer als ihr Kopf: Eine neue Wüstenfuchsdame entzückt nun Besucher des Zooparks Erfurt.

Akili soll in Erfurt nun beim Nachwuchs helfen.
Akili soll in Erfurt nun beim Nachwuchs helfen.  © Thüringer Zoopark Erfurt

Die Füchsin "Akili" stamme aus einem Zoo in Tschechien und solle dem Wüstenfuchsmännchen "Baruti" Gesellschaft leisten, teilte der Zoopark am Donnerstag mit.

Der Zoo hofft auf Nachwuchs bei den Tieren, das Männchen war in einer Wohnung beschlagnahmt worden und lebt seitdem im Zoo.

Wüstenfüchse, auch als Fenneks bekannt, zählen laut Zoopark zu den kleinsten Füchsen der Welt. Die großen Augen und Ohren helfen den nacht- und dämmerungsaktiven Allesfressern beim Aufspüren von Beute.

In freier Wildbahn leben sie beispielsweise in den Wüsten Nordafrikas. In Erfurt können sich die Besucher nun über zwei der ungewöhnlich süßen Exemplare freuen.

Wie hier in Aue, hofft man auch in Erfurt auf süßen Nachwuchs.
Wie hier in Aue, hofft man auch in Erfurt auf süßen Nachwuchs.  © DPA

Titelfoto: Thüringer Zoopark Erfurt

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0