Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

TOP

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

TOP

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
3.874

Neuer Zoff um BRN-Party auf Russensportplatz

Dresden - Der „Lustgarten“ wird immer mehr zum Frustgarten. Dem Festival bei der „Bunten Republik Neustadt“ (BRN, 19. bis 21. Juni) droht weiterhin das Aus. Der Stadtrat hat den Organisatoren den einstigen Russensportplatz als Ausweichgelände überlassen. Doch da spielt Interims-OB Dirk Hilbert (43, FDP) nicht mit.

Von Andrzej Rydzik und Eric Hofmann

Dresden - Der „Lustgarten“ wird immer mehr zum Frustgarten. Dem Festival bei der „Bunten Republik Neustadt“ (BRN, 19. bis 21. Juni) droht weiterhin das Aus. Der Stadtrat hat den Organisatoren den einstigen Russensportplatz als Ausweichgelände überlassen. Doch da spielt Interims-OB Dirk Hilbert (43, FDP) nicht mit.

Hilbert legte gegen den Stadtratbeschluss sein Veto ein: „Wenn das Sicherheitskonzept der BRN Mängel aufweist, dann haftet im Schadensfall die Verwaltung und der Behördenleiter - nicht Stadträte, die diesen Beschluss gefällt haben.“

Denn: Der Russensportplatz sei für die Polizei eine schwer zu überblickende Erweiterung des BRN-Festgeländes. „Hinzu käme eine wesentliche Beeinträchtigung des Bischofswegs als Rettungs-, Flucht- und Versorgungsweg.“

Stattdessen schlägt die Stadt einen Ausweichort in der Königsbrücker Straße vor. Für Lustgarten-Chef Mirko Sennewald (41) nur Plan B: „Wir wollen weiterhin auf den Russensportplatz. Ich werde dafür einen Nutzungsantrag stellen.“ Denn in der Königsbrücker würde das bisherige Konzept aus Live-Bühne und Entspannungsecke nicht funktionieren.

„Wenn wir dorthin müssen, trennen wir uns von einer Sache.“

Für die „Schwafelrunde“, eine Art BRN-Parlament, ein herber Schlag: „Der Lustgarten ist ein kulturelles Kleinod, ein Kulturkonzept aus einem Guss, das zur BRN gehört“, so Sprecherin Ulla Wacker (43). Nun muss sich der Stadtrat auf der nächsten Sitzung wieder mit dem Thema befassen. Sollte Hilbert erneut Bedenken haben, entscheidet die Landesdirektion. Das eigentliche Festivalareal an der Bautzner Straße steht wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung.

Schade für Dresden!

Kommentar von Eric Hofmann

Kein Lustgarten, keine Aluna-Bühne - zwei BRN-Originale stehen dieses Jahr entweder gar nicht oder nur in abgespeckter Form auf dem Plan. Für diejenigen, die ein gewöhnliches Stadtteilfest mit Fressbuden, Popmusik vom Band und Bierständen erwarten, kein großer Verlust.

Doch für diejenigen, die das Fest wegen seiner speziellen Atmosphäre besuchen, reißt das Rathaus hier einen weiteren Fetzen aus der Seele des „Republik-Geburtstags“. Kleine Bühnen, unbekannte Künstler, Szene-Volk, Skurrilitäten und besonders das Engagement der Neustädter selbst sind das, was die BRN von anderen Festen unterscheidet.

Doch für Bürgermeister Hilbert steht die Sicherheit im Vordergrund, deshalb müssen die kleinen Unikate weg. Es ist vollkommen unbestritten, dass Sicherheit an erster Stelle steht, aber wären Lustgarten und Aluna-Bühne jenseits des Bischofswegs wirklich eine Gefahr?

Die Mehrheit des Stadtrates sieht es nicht so. Schwer vorstellbar, dass all diese Stadträte Leib und Leben der Dresdner aufs Spiel setzen. Viel mehr drängt sich der Gedanke auf, dass es hier wieder einmal ums Prinzip geht: Es gibt eine Grenze und wenn etwas darüber hinaus ragt, geht‘s eben nicht - Basta!

Genau solches Denken passt nicht zur BRN und wird ihr wohl irgendwann den Garaus machen. Ein bunter Punkt weniger in der Stadt - Schade für Dresden!

Fotos: privat, Petra Hornig, C. Suhrbier

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

NEU

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

NEU

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

NEU

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

NEU

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

792

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

2.128

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

91

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.848

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.862

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.425

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.978

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

319

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

999

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

7.526

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.182

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.794

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.065

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

8.144

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.005

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.372

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.147

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.191

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

7.006

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.970

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.599

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.185

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.967

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.906

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.868

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.991

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.802

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.272

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.168

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.412

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.483

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.703

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.523

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

18.819

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.530

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.510

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

6.033

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.434

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.527