Fieberschübe! Costa Cordalis schon wieder im Krankenhaus

Neu

Hilfe! So sah die Bachelorette früher aus

Neu

Tasche voller Bargeld vergessen: Das macht der Finder...

Neu

Fahrerflucht: Motorradfahrer (43) schwer verletzt zurückgelassen

Neu
234

Neues Forschungskolleg zur DDR-Aufarbeitung in Jena

Thüringens rot-rot-grüne Regierung hat sich per Koalitionsvertrag verpflichtet, die Aufarbeitung des Unrechtssystems in der DDR voranzutreiben. Damit beschäftigen sich jetzt auch angehende Doktoren in #Jena.
Ein neues Forschungskolleg in Jena untersucht die SED-Diktatur in der DDR.
Ein neues Forschungskolleg in Jena untersucht die SED-Diktatur in der DDR.

Erfurt/Jena - Ein neues Forschungskolleg an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena widmet sich der Untersuchung der SED-Diktatur in der DDR.

Dabei gehe es auch um politische Repressionen, teilte das Wissenschaftsministerium mit. Das sogenannte Graduiertenkolleg - es bietet unter anderem zehn Stellen für Doktoranden - sei Ende vergangenen Jahres gestartet und habe eine Laufzeit bis Ende 2019.

Es werde aus der Landeskasse mit mehr als 1,5 Millionen Euro gefördert.

Die Stellen für angehende Doktoren seien ausgeschrieben und sollen bis Anfang März besetzt sein, informierte das Ministerium.

Getragen werde das Kolleg vom Historischen Institut der Schiller-Universität und der Stiftung Ettersberg, deren Vorstandschef Jörg Ganzenmüller auch Leiter und künftiger Sprecher des Kollegs sei. Die Stiftung bei Weimar beschäftigt sich mit der vergleichenden Erforschung europäischer Diktaturen.

Der Forschungsauftrag des Kollegs besteht laut Ministerium darin, die SED-Diktatur im Kontext anderer europäischer Diktaturen im 20. Jahrhundert sowie des Kalten Krieges zu untersuchen. Es gehe um eine vergleichende europäische Perspektive.

"Die Erforschung von Diktatur und staatlicher Repression kann helfen, den liberalen, demokratischen Rechtsstaat vor dem Virus des Totalitarismus zu schützen, der inzwischen weltweit wieder auf dem Vormarsch ist", erklärte Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). "Sie kann aber auch helfen, das Wissen über das DDR-Unrecht lebendig zu halten und damit zu verdeutlichen, welchen hohen Wert Freiheit und Demokratie heute haben."

Gerade der rot-rot-grünen Landesregierung stehe es gut an, die Forschung zu diesem Teil der Geschichte voranzutreiben, sagte Tiefensee. Linke, SPD und Grüne hatten sich 2014 in ihrem Koalitionsvertrag dazu verpflichtet, die Aufarbeitung des Unrechtssystems in der DDR voranzubringen.

Fotos: DPA

Das gab es so noch nie! Außergewöhnliche Evakuierung rettet drei Leben

Neu

Jetzt zeigt diese Frau, warum sie jahrelang ihr halbes Gesicht versteckte!

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

23.859
Anzeige

Wegen Terrorgefahr: Das Wiesn-Bier wird wieder teurer

Neu

Wieder kleines Kind in Maddie McCann-Ferienort verschwunden

Neu

Mit dieser Funktion weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

27.005
Anzeige

Das ist nicht mehr der reichste Mann der Welt!

Neu

Dobrindt verbietet Porsche: Fahrzeuge müssen vom Markt

Neu
Update

Irrer Weltrekord! Diese zwei Tennis-Spieler wollen extreme Hürde knacken

214

Gefährlicher Schwanzvergleich! Penis schuld am Klimawandel

1.210

Nach Fisch-Mord: 33-Jähriger landet im Knast

1.517

Tag24 sucht genau Dich!

34.597
Anzeige

Nach über 30 Jahren: Lehrerin isst Schokolade und wird gefeuert!

1.607

36-Jähriger will Handtasche stehlen und verletzt junge Frau lebensgefährlich

247

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

Anzeige

Nach Flüchtlings-Post: Jetzt ermittelt die Polizei gegen 13.000 Facebooker

19.523

Knochenbrüche! Zwei Verletzte beim Dreier

4.733

Geldtransport-Räuber verarscht Justiz, dann bekommt er diesen Job

1.319

Krass! Keiner kann mehr ohne WhatsApp

848

Früher GNTM, heute Curvy: Ist diese Figur noch gesund?

3.201

Was haben diese Schlagerstars eigentlich gemacht, bevor sie berühmt wurden?

1.061

Welpen qualvoll gehalten: Berufsverbot für Tierärztin

1.203

Achtung! Hersteller tauscht Kindersitze aus

1.507

Messerstecherei bei Belantis: Ein Schwerverletzter

32.288
Update

Traumhochzeit bei Jessica und David? Das sagt die Bachelorette!

2.578

Todesfalle Ostsee? Wieder zwei Badetote

11.283

Mann verprügelt eigene Eltern mit Baseballschläger

1.080

Rekordzahlen in Hessen! Über Tausend Verfahren wegen Kinderpornografie

287

Polizei will Wohnung zwangsräumen und findet das hier

2.690

Wegen ihrer Postleitzahl wird für diese Mieter jeder Tag zum Alptraum

8.234

Heldenhaft: Hund rettet Herrchen das Leben

288

Nach Baby-Boom kommt Boom in hessischen Kitas

141

Polizei veröffentlicht Fotos vom Gas-Anschlag auf McDonald's-Filiale

363

Fußball-Fans prügeln Mann zu Tode

4.331

Elfjährige von Plattform der "Drehenden Fässer" getötet

6.290

Messer-Attentat von Hurghada: Dritte Touristin stirbt an Verletzungen

3.758

Mehr Haut als Stoff! Becker-Tochter (17) provoziert mit heißem Foto

15.652

Eintrachts Rekord-Transfer Haller: Sieben Millionen sind nur eine Zahl

58

Habgier: Nach dem Mord sollen sie sein Konto geplündert haben

1.940

Umgestürzter Kran auf A3: Polizei geht gegen Unfall-Gaffer vor

440

Gast schlägt zu, weil ihm Pizza nicht schmeckt

1.628

"Quälerei"! Naddels Auftritt gibt Fans Grund zu großer Sorge

11.163

Tödlicher Fahrfehler? 51-Jährige kracht gegen Baum und stirbt

603

Todesangst! Vater setzt kleine Tochter in sengend heißer Wüste aus

4.088

Größtes Hai-Aquarium Europas: Ist das Tierquälerei?

2.475

Zu Tode geschleift: Männer binden Hai an Speedboot und rasen mit ihm übers Meer

4.954

Galopprennbahn vor dem Aus? Stadt darf Räumung durchsetzen!

266

Schock bei Angelina Jolie: Ihr Gesicht war gelähmt

2.158

Diese junge Frau bekommt keinen Pass, weil sie bei Aldi einkauft

7.494

Harte Konsequenzen! Jusos klauen CDU-Fahnen

178

Spezialkommando befreit 19-Jährige aus Wohnwagen

6.855

Mitarbeiter in Angst: Massiver Stellenabbau bei Deutscher Bank

187

Mann ersticht nach Kündigung seine Kollegen

12.853

Als die 19-Jährige das prall gefüllte Portemonnaie findet, wählt sie sofort diese Nummer

5.815

Justin Bieber fährt einen Fotografen an

1.189