Um Mitternacht hat's geknallt: Mann schießt auf Feiernde

Das Opfer des Mannes aus Neugattersleben wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. (Symbolbild)
Das Opfer des Mannes aus Neugattersleben wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Neugattersleben - Während die einen freudig, knallbunt und vor allem laut das neue Jahr begrüßen, schießen die anderen wahllos auf feiernde Personen.

In Neugattersleben bei Bernburg (Sachsen-Anhalt) kam es zum Jahreswechsel zu solch einem Zwischenfall. Ein 31 Jahre alter Mann feierte um Mitternacht in der Galgenschlucht gemeinsam mit Freunden Silvester.

Plötzlich verspürte er ein leichtes Zwicken am Bein. Da er davon ausging, dass er etwas von einem Feuerwerkskörper abbekommen hatte, maß er dem leichten Schmerz allerdings keine Bedeutung zu.

Dann aber wurde er von etwas am Kopf getroffen. Der junge Mann trug eine oberflächliche Wunde davon. Später sollte sich herausstellen, dass es sich dabei um einen Diabolo, also ein Projektil, handelte.

Durch Zeugenaussagen stieß die Polizei schließlich auf einen 59-jährigen Anwohner. Die Ermittler vermuten, dass dieser von seinem Grundstück, aus zirka 30 Metern Entfernung, mit einer Luftdruckwaffe auf die Feiernden geschossen hat.

Die Waffe hat die Polizei eingesackt, ein Strafverfahren gegen den 59-Jährigen wurde eingeleitet. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, so das Polizeirevier Salzlandkreis am Montag.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0