Chaos pur! Lkw-Fahrer müssen stundenlang im Schnee ausharren

Ein Feuerwehrmann versucht einen Lkw zu befreien.
Ein Feuerwehrmann versucht einen Lkw zu befreien.  © News5/Ittig

Neuhaus am Rennweg - Nur ein paar Zentimeter fielen am Montagabend in Südthüringen vom Himmel. Doch die reichten für ein Verkehrschaos.

Auf der B281 bei Neuhaus am Rennweg (Landkreis Sonneberg) fielen rund 15 Zentimeter Neuschnee. Für die Lastwagen die auf der steilen Strecke unterwegs waren anscheinend schon zu viel. Mindestens 15 Brummifahrer hingen dort fest und kamen nicht mehr vom Fleck.

Erst Feuerwehr und Winterdienst konnten die Lkw aus ihrer Lage befreien.

Auch auf der der L2659 bei Spechtsbrunn das gleiche Bild. Viele genervte Lkw-Fahrer schienen resigniert zu haben und warteten. Ein Brummifahrer fasste das Chaos in Worte zusammen.

"Wenn so ein Lkw mal ins Rutschen kommt, dann ist eigentlich Feierabend, da kann man bei solchen Straßenverhältnissen eigentlich nicht mehr viel retten."

Selbst der Winterdienst hatte seine Probleme durchzukommen.
Selbst der Winterdienst hatte seine Probleme durchzukommen.  © News5/Ittig

Titelfoto: News5/Ittig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0