Mitfavorit Karl Geiger: Neujahrsspringen in Garmisch steht an

Garmisch-Partenkirchen - Mit Karl Geiger in der Favoritenrolle steht an diesem Mittwoch (14 Uhr/ZDF und Eurosport) das traditionelle Neujahrsspringen der Skispringer auf dem Programm.

Wird Karl Geiger seiner Favoritenrolle beim Neujahrsspringen gerecht?
Wird Karl Geiger seiner Favoritenrolle beim Neujahrsspringen gerecht?  © Daniel Karmann/dpa

Er hat die deutschen Vierschanzentournee-Träume mit einem Sieg in der Qualifikation weiter befeuert und kann mit größtmöglichem Optimismus in das Jahr 2020 starten.

"Ich finde schon langsam rein", sagte der 26 Jahre alte Allgäuer bescheiden nach seinem Satz auf 139 Meter, mit dem er sogar Japans Dauersieger Ryoyu Kobayashi hinter sich ließ (TAG24 berichtete).

"Es war ein toller Sprung von Karl", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher im ZDF. Nach dem furiosen Auftakt in Oberstdorf scheint sich das Traditionsevent immer mehr auf ein Duell von Kobayashi gegen Geiger zuzuspitzen.

"Karl zeigt, dass man Kobayashi schlagen kann. Ich hoffe, er macht im neuen Jahr so weiter", sagte Teamkollege Stephan Leyhe, der Rang zwölf belegte.

In Garmisch-Partenkirchen wird Geiger an Neujahr (14 Uhr/ZDF und Eurosport) als letzter von 50 Skispringern von der Schanze gehen - er darf auf den ersten deutschen Garmisch-Sieg seit Sven Hannawalds Erfolg 2002 hoffen. Auf der Großen Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen werden bei der zweiten Station der Vierschanzentournee mehr als 20.000 Zuschauer erwartet.

Der Allgäuer Geiger belegte zum Auftakt in seiner Heimat Oberstdorf den zweiten Rang und stellte seine derzeit überragende Form mit einem Sieg in der Garmisch-Quali an Silvester erneut unter Beweis. Auch der zuletzt schwächelnde Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe sind Kandidaten für eine gute Platzierung.

Insgesamt neun deutsche Skispringer haben ihr Ticket für den Wettkampf der besten 50 Athleten gelöst. Zu einem brisanten Duell kommt es erneut bei den Österreichern: Wie schon in Oberstdorf tritt Top-Springer Stefan Kraft im K.o.-Duell gegen Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer an.

Bei der Qualifikation am Vortag landete Geiger auf Platz 1.
Bei der Qualifikation am Vortag landete Geiger auf Platz 1.  © Angelika Warmuth/dpa

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0