Startschuss für 5G: Superschnelles Internet für Sachsen

Chemnitz - Vodafone startet am Dienstag sein neues 5G-Netz in 25 Städten und Gemeinden. Neukirchen ist jetzt schon dabei. Chemnitz folgt im August.

Der neue Mobilfunkstandard 5G startete in Neukirchen.
Der neue Mobilfunkstandard 5G startete in Neukirchen.  © sdecoret

Jetzt kommt das superschnelle mobile Internet. Vodafone startete am Dienstag sein brandneues 5G-Netz in deutschlandweit 25 Städten und Gemeinden. Neukirchen ist dabei - nur, es kann noch kaum jemand nutzen. Im August schließt Vodafone Chemnitz an, zuerst den Stadtteil Morgenleite.

Neukirchens Bürgermeister Sascha Thamm (33) erfuhr die gute Nachricht aus dem Radio: "Erst war ich total verwundert, dass ich vorher nicht informiert wurde. Dann schaute ich auf mein Handy. Das zeigte aber weiter nur 4G an." Inzwischen kennt Sascha Thamm die Voraussetzungen für den neuen Mobilfunkstandard. Er freut sich, dass seine Gemeinde in der ersten Reihe sitzt: "5G ist wichtig für die vernetzte Welt der Industrie. Schön, dass die Zukunft auch in Neukirchen beginnt."

Vodafone hatte sich zum Start 25 unterschiedliche Kommunen ausgesucht - von der Großstadt übers Hochgebirge bis zur kleinen Gemeinde im Mittelgebirge. Doch die neue schnelle Welt erntet nicht nur Begeisterung. Sascha Thamm weiß: "Bei Facebook beschweren sich einige, wir seien Versuchskaninchen und würden verstrahlt werden. Ich dagegen freue mich über das schnelle Internet und hoffe bald auf kleiner werdende Funklöcher."

Freude auch bei Unternehmern wie Modellbauer Ulli Clauß (33): "Wenn wir Gigabyte-Dateien verschicken, dauert es Stunden. Ein schnelleres Internet wäre großartig."

So können Sie bald 5G nutzen

Bürgermeister Sascha Thamm (33) freut sich über die Vorreiterrolle von Neukirchen.
Bürgermeister Sascha Thamm (33) freut sich über die Vorreiterrolle von Neukirchen.  © Ronald Bonss

Vodafone startet am Dienstag das 5G-Mobilfunknetz. Telekom will im August nachziehen, O2 und 1&1 vermutlich 2020. Der Ausbau in ganz Deutschland wird viele Monate dauern.

Um das neue System zu nutzen, braucht man ein 5G-fähiges Smartphone. Das gibt es bisher nur von Huawei. Samsung soll bald folgen, die übrigen Hersteller später.

Vodafone verlangt für das neue Netz einen monatlichen Aufpreis von fünf Euro. Im Tarif Red XL ist 5G gleich mit drin.

Das neue mobile Internet startet mit rund 800 Mbit/s. Das Herunterladen eines HD-Kinofilms dauert so 80 Sekunden (DSL: zehn Minuten, 3G: 30 Minuten).

Ulli Clauß (33) ist auf schnelles Internet angewiesen.
Ulli Clauß (33) ist auf schnelles Internet angewiesen.  © Ronald Bonss

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0