Drei Geschwister ertrinken in Teich: Ist der Bürgermeister schuld? 10.212
Junge (11) verschwindet in Möbelladen: Seine Spur verliert sich am Hauptbahnhof Top
Schauspieler Christoph Quest ist tot: Er starb zwei Wochen nach seiner Frau Top
Nach Aus im Dschungelcamp: DSDS-Toni nur noch "Haut und Knochen"! Neu
An Bungee-Seil: Freizeitpark stürzt Schwein in die Tiefe Neu
10.212

Drei Geschwister ertrinken in Teich: Ist der Bürgermeister schuld?

Prozess gegen Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich beginnt am Donnerstag

Im Juni 2016 ertranken drei Geschwister in einem Teich in der hessischen Gemeinde Neukirchen. Der Prozess gegen den Bürgermeister steht kurz vor dem Auftakt.

Neukirchen/Schwalmstadt - Das Unglück schockte die kleine Gemeinde in Hessen und sorgte bundesweit für große Trauer und Bestürzung: Drei Geschwister ertrinken an einem Sommerabend im Juni 2016 in einem Dorfteich in Neukirchen (Schwalm-Eder-Kreis). Ab Donnerstag (9. Januar) muss sich nun der Bürgermeister der 7000 Einwohner zählenden Gemeinde, die zwischen Marburg und Bad Hersfeld liegt, vor Gericht verantworten.

Trauernde legten am Unglücksort Kerzen und Kuscheltiere nieder.
Trauernde legten am Unglücksort Kerzen und Kuscheltiere nieder.

Rathaus-Chef Klemens Olbrich (CDU) ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Verwaltungsoberhaupt vor, als Verantwortlicher für Sicherungsmaßnahmen versäumt zu haben, den Teich als potenzielle Gefahrenquelle abzusichern und einzuzäunen.

Die Ereignisse des 18. Juni 2016 verfolgen Olbrich laut eigener Aussage in Gedanken noch immer: "Das belastet mich. Die Bilder werden mir Zeit meines Lebens nicht mehr aus dem Kopf gehen", sagte der 62-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Er eilte am Abend sofort zum Unglücksort und sah die Folgen: drei in einer Garage aufgebahrte Kinderleichen. Einsatzkräfte hatten die leblosen Körper erstmal dorthin gebracht.

Bei den Opfern handelte es sich um die fünf, acht und neun Jahre alten Kinder einer in der Nähe wohnenden Familie. Der elf Jahre alte Bruder hatte seine spielenden Geschwister am Abend gesucht und nach Hause holen wollen. Als er das Unglück sah, alarmierte er Nachbarn und diese dann die Rettungskräfte. Laut den Ermittlern konnten der fünfjährige Junge und seine achtjährige Schwester nicht schwimmen.

Der Neunjährige konnte schwimmen, er kam in dem trüben, 40 Meter breiten und ein bis zwei Meter tiefen Teich dennoch ums Leben. Die Familie verlor drei ihrer seinerzeit sechs Kinder. Am Tag nach dem Tod der Kinder traten die Eltern am Unglücksort öffentlich nicht Erscheinung. Auch in der Folgezeit hielten sie sich in den Medien zurück.

Der Bürgermeister äußerte sich, nachdem er zunächst viele Monaten nichts sagen wollte, bereitwillig zum Fall und seiner Sicht der Dinge. Für den ersten Prozesstag hat sein Anwalt eine umfangreiche Einlassung seines Mandanten in Aussicht gestellt. Nach langem juristischen Hick-Hack um die gerichtliche Zuständigkeit für den aufsehenerregenden Fall wird am Amtsgericht Schwalmstadt nun die Schuldfrage aufgearbeitet. Der Verteidiger des Kommunalpolitikers, Karl-Christian Schelzke, beschreibt seine Erwartung an den Prozess mit einem Wort: "Freispruch."

Bezeichnung des Teiches entscheidend für das Urteil?

In diesem Teich ertranken die drei Geschwister im Juni 2016.
In diesem Teich ertranken die drei Geschwister im Juni 2016.

Kein Mensch habe zuvor in dem Teich eine potenzielle Gefahrenquelle gesehen. "Es gibt Schicksale, für die es keinen Schuldigen gibt. In unserer Vollkasko-Mentalität nehmen wir Deutschen an, man könne immer einen Schuldigen finden." Er sprach von "ungünstigen Umständen", die zum Tod der Kinder geführt hätten.

Wichtig für den Prozess ist, um was für eine Art von Teich es sich handelt. Olbrich, gelernter Jurist und seit mehr als 25 Jahren im Amt, sprach von einem "Fischteich" oder "Freizeitteich", der keines Zaunes bedürfe. Schelzke sprach von einem "Badeteich". Für die Staatsanwaltschaft ist es ein "Löschwasserrückhalteteich" - und für den hätten Sicherungspflichten bestanden, für die der Bürgermeister verantwortlich sei. Für solche Wasserreservoirs für die Feuerwehr gibt es Vorschriften. Sie enthalten die Bestimmung, dass er von einem 1,25 Meter hohen Zaun umgeben sein muss.

Da so ein Unglück an vielen Orten hätte passieren können, räumt Rechtsanwalt Schelzke dem Fall bundesweite Bedeutung ein. "Viele Bürgermeister schauen gespannt auf das Verfahren und fragen sich, ob sie womöglich besser etwas einzäunen oder sichern sollten." Laut dem Strafgesetzbuch liegt der Strafrahmen für fahrlässige Tötung bei einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe.

Schelzke, früher Oberstaatsanwalt in Frankfurt, ehemals Bürgermeister in Mühlheim am Main und aktuell Geschäftsführender Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, gibt zudem zu bedenken: Der Bürgermeister hätte die Entscheidung zur Einzäunung des Teiches gar nicht allein fällen können. "Dafür wäre ein Beschluss des Magistrats erforderlich gewesen. Weil der Teich seit Ewigkeiten aber so liegt, ist es unwahrscheinlich, dass der Magistrat zugestimmt hätte."

Zumal es nie Anhaltspunkte gegeben habe, dass der Teich eine Gefahr darstelle. "Nie hat irgendjemand darauf hingewiesen", so Schelzke.

Fotos: dpa/Jörn Perske, dpa/Frank Rumpenhorst

Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 11.317 Anzeige
Infektion steigt sprunghaft an: Neues Sars-Virus von Mensch zu Mensch übertragen! Neu
5,3 Milliarden Euro teuer: Zoff um Auftrag für neues Kriegsschiff Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 17.036 Anzeige
SemperOpernball in Dresden mit Fußball-Prominenz und Top-Models? Neu
Auf Ehefrau geschossen, als sie Silvester-Feuerwerk anschaute: Mann in U-Haft! Neu
Dieses Möbelhaus kann sich gerade vor Aufträgen nicht retten. Der Grund ist... 5.973 Anzeige
Folk-Sänger stirbt bei Live-Auftritt vor den Augen seines Publikums Neu
Herrchen verstört: Hunde liegen im Sterben, als er heimkehrt Neu
Bis 53% Rabatt: Bevor mein Laden schließt, setze ich den Rotstift an! 12.538 Anzeige
Ehepaar stirbt nach 65 Jahren Hand in Hand binnen weniger Stunden Neu
Frechheit! Luxus-Steuer für Tampons abgeschafft: Erhöhen Hersteller deshalb die Preise? Neu
Gutachten fehlt! Muss Tesla doch mehr blechen? Neu
Millionen rätseln über küssendes Pärchen: Was läuft da schief? Neu
Wegen Fluchtgefahr: Mutmaßliche IS-Heimkehrerin weiter in Haft Neu
Hund sorgt für Vollsperrung der Autobahn Neu
"Monis Rache": Typ filmt heimlich bei Festival auf den Klos und lädt die Videos auf Pornoseiten hoch Neu
Schalke 04 wird Problem-Profi Nabil Bentaleb wohl endlich los! 1.419
So rührend: 400 Hunde begleiten Rüden bei letztem Spaziergang 4.662
Polizei steht vor Rätsel: Wer kennt diesen Toten? 13.465
Studentin stürzt im Urlaub von Klippe: Wurde sie von Mann (21) geschubst? 1.515
38-Jähriger ersticht Ehefrau (†27): So lange muss er jetzt in den Knast 236
Polizei findet Leiche in Haus: 59-Jähriger stellt sich 2.754 Update
Kampf gegen Fremdenhass, Rassismus und Rechtsextremismus: Auszeichnung für Dunja Hayali 448
RWE: Hambacher Forst soll erhalten bleiben 63
Gaffer filmt unentwegt, wie Mann wiederbelebt wird: Polizei greift durch! 2.148
Idiotischer Zahnarzt zieht Patientin Zahn, während er auf einem Hover-Board steht 1.510
"Weiß sonst nicht weiter": Jenny Frankhauser verzweifelt vor Lipödem-OP 1.039
Lebensgefährliche Stromexperimente: So lange muss der Fake-Arzt hinter Gitter 582
Hat eine Frau ihren Ex getötet? Mann mit Flüssigkeit übergossen und angezündet! 781
Abgeflogen: Fußball-Profi kracht mit seinem Lamborghini unter (!) die Leitplanke! 3.508
Schlägerei bei McDonald's: Polizisten wollen schlichten und landen im Krankenhaus 2.832
Aufatmen bei Lufthansa-Passagieren: Flugbegleiter brechen Streik-Vorbereitung ab 272
Versuchter Mord: So lange muss der Messerstecher-Paketbote in Haft! 1.328
Explosion in Hundekot-Mülleimer: Behälter fliegt 10 Meter durch die Luft 985
Wintersport der Zukunft? Ruhpolding testet Sommer-Biathlon 63
Prozess in Aschaffenburg: Jugendtrainer soll Kinder missbraucht haben 232
Polizei bekommt Boot für 1,5 Millionen Euro: Bei der Taufe hakt es... 135
Volle Ladung: Laster kippt auf Transporter! 626
Tödlicher Unfall am Flughafen Nürnberg: Busfahrer stirbt bei Kollision 3.595 Update
Miet-Hochburgen in Deutschland: Wohnen in Baden-Württemberg ein teurer Spaß! 76
Katholischer Pfarrer soll Kinderpornographie gehortet haben 594
Von den Kerlen genug? Sexy Bachelor-Babe küsst Frau 1.554
Sexy Traumfigur mit 51 Jahren? Ihr kennt sie alle! 7.373
Prinz Harry spricht zum ersten Mal über den Megxit 2.364
Alle Tiere aus Todeslabor gerettet: Das passiert nun mit ihnen 1.899 Update
Beste Freundin der bestialisch ermordeten Maria (†18) verurteilt: Ihr Lügen half den Usedom-Killern 5.215
21-Jährige während Fahrt vergewaltigt? Taxifahrer vor Gericht 2.291
Spektakuläre Flucht durch selbst gegrabenen Tunnel: 75 Schwerverbrecher abgehauen 3.311
"Tendenziöser GEZ-Dreck": AfD-Krawallo Räpple keilt heftig gegen "Staatsmedien" 4.130