Neulich in Neukölln: Polizei ortet gestohlenes Tablet und stößt auf Drogen-Wohnung

Berlin - Diese Streife bewies eine gute Nase! Eigentlich wollten die Polizisten nur ein geortetes, zuvor gestohlenes Tablet ausfindig machten. Doch dann standen sie mitten in der Wohnung eines Drogendealers.

Der Duft von Cannabis war ihnen aus vergangenen Ermittlungen bekannt. (Symbolbild)
Der Duft von Cannabis war ihnen aus vergangenen Ermittlungen bekannt. (Symbolbild)  © 123RF

Das teilte die Polizei Berlin am Freitag auf ihrer Facebook-Seite mit.

Was passiert war: Zwei Streifenbeamten begaben sich am Mittwochabend zu einer Wohnung, in der sich das bei einem Geschäftseinbruch gestohlene Tablet befinden sollte,.

So weit, so gewöhnlich. Doch dann schlugen die Nasen der Beamten sofort auf den ihnen bekannten Geruch an. Der Duft von Cannabis war ihnen aus vergangenen Ermittlungen bekannt und strömte nun eindeutig aus den vier Wänden, in denen auch das Tablet vermutet wurde.

Der Verdacht erhärtete sich, da im Minutentakt "Kunden" in der Wohnung ein- und ausgingen. Klarer Fall für die Beamten: Hier wurde mit Drogen gehandelt.

Die Anhaltspunkte überzeugten auch die Richterin, die eine Durchsuchung anordnete. Schnell war auch eine Einsatzhundertschaft als Unterstützung vor Ort. Noch schneller hatten diese sich Zutritt zur Wohnung verschafft.

Was sie darin fanden, ließ selbst gestandene Polizisten große Augen machen: Neben dem eigentlichen Objekt der Begierde, dem Tablet, fanden die Beamten Marihuana, Kokain, 800 Euro Handelserlös, Verpackungs- und Verkaufsmaterial sowie verschiedene Hieb- und Stichwaffen.

Gegen den vorläufig festgenommenen Wohnungsmieter wird nun nicht nur wegen Diebstahls, sondern auch wegen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0