Deutschlands erste offizielle Cannabis-Plantage feiert Richtfest

Neumünster - Ab Ende 2020 will das Unternehmen Aphria Deutschland in Neumünster das erste in Deutschland angebaute medizinische Cannabis ernten.

In Neumünster soll ganz legal Cannabis angebaut werden.
In Neumünster soll ganz legal Cannabis angebaut werden.  © Jens Kalaene/ZB/dpa

Am Donnerstag (9 Uhr) feiert das Unternehmen das Richtfest für den Neubau der Cannabis-Produktionsanlage.

Das Investitionsvolumen liegt nach Unternehmensangaben im zweistelligen Millionenbereich.

Die Pflanzen sollen in verschiedenen Kammern der mehr als 6000 Quadratmeter großen Indoor-Produktionsanlage einen Schnelldurchlauf absolvieren. Möglich macht dies aufwendige Technik.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat Aphria in Schleswig-Holstein den Anbau von jährlich einer Tonne für vier Jahre erlaubt.

Seit März 2017 können sich deutsche Patienten medizinisches Cannabis regulär beim Arzt verschreiben lassen. Bislang werden Cannabis-Blüten für medizinische Zwecke aus dem Ausland importiert, unter anderem vom kanadischen Mutterunternehmen der Firma aus Schleswig-Holstein.

Hier entsteht die 6000 Quadratmeter große Indoor-Produktionsanlage.
Hier entsteht die 6000 Quadratmeter große Indoor-Produktionsanlage.  © Carsten Rehder/dpa

Titelfoto: Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, Jens Kalaene/ZB/d


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0