Nach schwerem Zugunglück: Polizei birgt alle Verletzten

Als ein Regionalzug mit einem Güterzug kollidierte, wurden circa 50 Menschen verletzt.
Als ein Regionalzug mit einem Güterzug kollidierte, wurden circa 50 Menschen verletzt.  © DPA

Meerbusch - Nach einem Zugunglück mit fast 50 Verletzten (TAG24 berichtete) bei Neuss in Nordrhein-Westfalen sind alle Verletzten aus dem Zug geborgen. "Gute Nachrichten, alle Personen haben den Zug mittlerweile verlassen", teilte die Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch kurz nach Mitternacht mit.

Die Bundespolizei richtete eine Hotline für Angehörige ein.

Bei dem Unfall waren am Dienstagabend rund 50 Menschen verletzt worden, als ein Regionalzug bei Meerbusch-Osterath auf einen Güterzug prallte und zum Teil entgleiste.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, war zunächst unklar. "Es ist noch zu früh, um Aussagen zu machen", sagte eine Sprecherin des Lagezentrums des nordrhein-westfälischen Innenministeriums.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0