Frau macht Zufallsfund in Wald und bringt 37-Jährigen damit hinter Gitter

Neustadt/Aisch - Es sollte ein gutes Versteck sein - zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem eine Spaziergängerin durch Zufall darauf stieß: In einem Wald in Mittelfranken in Bayern ist eine illegale Cannabisplantage gefunden worden.

Eine Frau hat durch ihren Fund einen Mann vorerst hinter Gitter gebracht. (Symbolbild)
Eine Frau hat durch ihren Fund einen Mann vorerst hinter Gitter gebracht. (Symbolbild)  © DPA

Eine Zeugin hatte diese im Landkreis Neustadt an der Aisch entdeckt und direkt die Polizei verständigt.

Diese fand nach Angaben vom Dienstag knapp 90 Cannabispflanzen von bis zu zwei Meter Höhe, die über Leitungen bewässert wurden. Nach einer Überwachung der Anlage konnte am Sonntag ein Tatverdächtiger bei der Pflege der Pflanzen beobachtet und festgenommen werden.

Bei einer Durchsuchung der Wohnung des 37-Jährigen wurden weitere Aufzuchtanlagen, die vermutlich schon seit längerem in Betrieb waren, und Rauschgift gefunden.

Die Plantage in dem Neustädter Waldstück wurde abgeerntet und die Pflanzen der Rechtsmedizin übergeben. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0