WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

NEU

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

NEU

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

NEU

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.589
Anzeige
4.921

Kippt das Alkoholverbot in der Neustadt?

Dresden - Hättet Ihr’s gewusst? Seit zehn Jahren gilt in der Neustadt ein Alkoholverbot. Per Polizeiverordnung ist es untersagt, zwischen 22 und 5 Uhr führ im Straßenverkauf Alkohol abzugeben. Das könnte jetzt anders werden. Doch vorher sollen die Neustädter befragt werden, wie sie die Regelung überhaupt finden.
Trinken auf offener Straße? In der Neustadt ist Abends der Nachschub abgeschnitten: Ab 22 Uhr gilt dort ein Verbot für den Straßenverkauf von Alkohol.
Trinken auf offener Straße? In der Neustadt ist Abends der Nachschub abgeschnitten: Ab 22 Uhr gilt dort ein Verbot für den Straßenverkauf von Alkohol.

Von Dirk Hein und Hermann Tydecks

Dresden - Hättet Ihr’s gewusst? Seit zehn Jahren gilt in der Neustadt ein Alkoholverbot. Per Polizeiverordnung ist es untersagt, zwischen 22 und 5 Uhr führ im Straßenverkauf Alkohol abzugeben. Das könnte jetzt anders werden. Doch vorher sollen die Neustädter befragt werden, wie sie die Regelung überhaupt finden.

Die Mehrheit im Stadtrat steht eigentlich. Nahezu alle Fraktionen wollen das aus ihrer Sicht überholte Alkoholverbot vom Tisch haben. „Es ist an der Zeit, die Verordnung zu kippen, denn nutzlose Einschränkungen brauchen wir nicht“, so Jacqueline Muth (34, Linke).

Auch FDP-Ortsbeirätin Benita Horst (37) will die Regelung loswerden. „Probleme mit Ruhestörern und Randalierern löst man nicht mit einen Alkoholabgabeverbot.“

Doch vorher können noch bis 20. Februar Bewohner des Kneipenviertels, aber auch angrenzender Wohngebiete de facto über die Regelung abstimmen.

Die Linke verteilt dazu 7 000 Umfragekärtchen per Briefwurfsendung. Weitere Karten werden in Kneipen und Spätshops ausgelegt. So soll ein Stimmungsbild erfragt werden.

„Wir wollen keine Pseudo-Beteiligung. Wir werden die Ergebnisse respektieren. Sollte eine Mehrheit die aktuellen Regelungen behalten wollen, müssen wir darüber reden“, so Frau Muth weiter. Wer online an der Umfrage teilnehmen will: www.linke-fraktion-dresden.de/politik/kampagne

Soll das Alkoholverbot gekippt werden?

Kai Förster (22), Student und Anwohner: Ich finde das Verbot gar nicht schlecht. Wer unbedingt sein Bier auf der Straße trinken will, muss halt ein paar Meter weiter laufen. In Dresden entwickeln sich außerdem langsam Großstadtprobleme, die mit dem nächtlichen Alkoholkonsum nur noch verstärkt werden.

Edelgard Nittel (66), Rentnerin: Eine schwierige Frage. Meine Tochter wohnt hier, da bin ich noch unentschlossen. Wenn sich die Leute mit Alkohol benehmen würden, wäre das Verbot nicht notwendig. Aber Betrunkene pöbeln auch schneller. Generell glaube ich aber, dass strikte Verbote nicht zielführend sind.

Andreas Rajchert (46), Anwohner und Künstler: Ich bin gegen das Verbot. War selbst schon betroffen und bekam kein Bier. Das war blöd. Ich kenne Läden, die sich nicht dran halten. Ich glaube, wer sein Bier will, der kommt auch trotz des Verbotes irgendwie ran.

Mario Belafi (34), Techniker und Anwohner: Ich bin gegen das Verbot. Es stört mich persönlich zwar nicht, aber ich finde, dass Spätshops und Straßenverkauf zur Neustadt dazugehören. Ich glaube auch nicht, dass mit Alkohol mehr Gewalt herrschen würde.

Hatice Özbingöl (47), ABC-Spätshop-Betreiberin: Ja, ich bin natürlich gegen das Verbot. Die Leute würden ja gerne trinken, Alkohol macht an diesen Nächten den größten Teil des Umsatzes aus. Wenn der Straßenverkauf wieder erlaubt wird, würde ich auch wieder länger öffnen. So aber lohnt es sich nicht und ich schließe Freitag und Samstag schon 22 Uhr.

Axel Schellig (34), Wirt und Inhaber „Little Creatures“: Ich bin für den Alkohol-Ausschank auf der Straße. Ich glaube nicht, dass ich dadurch Kundschaft verliere und weniger Gäste ins „Little Creatures“ kommen. Den einzigen Vorteil, den ich im Verbot sehe: Es finden sich weniger Bierflaschen und Scherben auf der Straße.

Jacqueline Muth (34, Linke) verteilt in der Neustadt die Umfrage-Postkarten.
Jacqueline Muth (34, Linke) verteilt in der Neustadt die Umfrage-Postkarten.

Fotos: Steffen Füssel

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

NEU

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

NEU

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

NEU

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

3.087

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.891
Anzeige

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

4.466

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.969

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.182
Anzeige

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.634

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

3.490

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.977

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

5.718

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

5.590

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.342

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.437

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.002

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.990
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

342

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

4.182

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

17.721

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

8.370

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

3.185

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.487

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

930

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

2.172

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

6.007

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

7.175

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.473

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

8.244

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

2.031

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

7.306

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.956

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

9.257

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

12.539

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.502

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

14.213

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.771

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.348

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.673

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.627

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

10.666

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.462