Asyl-Kompromiss in Sicht: Aber Seehofer setzt Merkel eine Frist Top Update Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen 3.279 Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Inenstadt 2.056 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 366 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.495 Anzeige
5.060

Kippt das Alkoholverbot in der Neustadt?

Dresden - Hättet Ihr’s gewusst? Seit zehn Jahren gilt in der Neustadt ein Alkoholverbot. Per Polizeiverordnung ist es untersagt, zwischen 22 und 5 Uhr führ im Straßenverkauf Alkohol abzugeben. Das könnte jetzt anders werden. Doch vorher sollen die Neustädter befragt werden, wie sie die Regelung überhaupt finden.
Trinken auf offener Straße? In der Neustadt ist Abends der Nachschub abgeschnitten: Ab 22 Uhr gilt dort ein Verbot für den Straßenverkauf von Alkohol.
Trinken auf offener Straße? In der Neustadt ist Abends der Nachschub abgeschnitten: Ab 22 Uhr gilt dort ein Verbot für den Straßenverkauf von Alkohol.

Von Dirk Hein und Hermann Tydecks

Dresden - Hättet Ihr’s gewusst? Seit zehn Jahren gilt in der Neustadt ein Alkoholverbot. Per Polizeiverordnung ist es untersagt, zwischen 22 und 5 Uhr führ im Straßenverkauf Alkohol abzugeben. Das könnte jetzt anders werden. Doch vorher sollen die Neustädter befragt werden, wie sie die Regelung überhaupt finden.

Die Mehrheit im Stadtrat steht eigentlich. Nahezu alle Fraktionen wollen das aus ihrer Sicht überholte Alkoholverbot vom Tisch haben. „Es ist an der Zeit, die Verordnung zu kippen, denn nutzlose Einschränkungen brauchen wir nicht“, so Jacqueline Muth (34, Linke).

Auch FDP-Ortsbeirätin Benita Horst (37) will die Regelung loswerden. „Probleme mit Ruhestörern und Randalierern löst man nicht mit einen Alkoholabgabeverbot.“

Doch vorher können noch bis 20. Februar Bewohner des Kneipenviertels, aber auch angrenzender Wohngebiete de facto über die Regelung abstimmen.

Die Linke verteilt dazu 7 000 Umfragekärtchen per Briefwurfsendung. Weitere Karten werden in Kneipen und Spätshops ausgelegt. So soll ein Stimmungsbild erfragt werden.

„Wir wollen keine Pseudo-Beteiligung. Wir werden die Ergebnisse respektieren. Sollte eine Mehrheit die aktuellen Regelungen behalten wollen, müssen wir darüber reden“, so Frau Muth weiter. Wer online an der Umfrage teilnehmen will: www.linke-fraktion-dresden.de/politik/kampagne

Soll das Alkoholverbot gekippt werden?

Kai Förster (22), Student und Anwohner: Ich finde das Verbot gar nicht schlecht. Wer unbedingt sein Bier auf der Straße trinken will, muss halt ein paar Meter weiter laufen. In Dresden entwickeln sich außerdem langsam Großstadtprobleme, die mit dem nächtlichen Alkoholkonsum nur noch verstärkt werden.

Edelgard Nittel (66), Rentnerin: Eine schwierige Frage. Meine Tochter wohnt hier, da bin ich noch unentschlossen. Wenn sich die Leute mit Alkohol benehmen würden, wäre das Verbot nicht notwendig. Aber Betrunkene pöbeln auch schneller. Generell glaube ich aber, dass strikte Verbote nicht zielführend sind.

Andreas Rajchert (46), Anwohner und Künstler: Ich bin gegen das Verbot. War selbst schon betroffen und bekam kein Bier. Das war blöd. Ich kenne Läden, die sich nicht dran halten. Ich glaube, wer sein Bier will, der kommt auch trotz des Verbotes irgendwie ran.

Mario Belafi (34), Techniker und Anwohner: Ich bin gegen das Verbot. Es stört mich persönlich zwar nicht, aber ich finde, dass Spätshops und Straßenverkauf zur Neustadt dazugehören. Ich glaube auch nicht, dass mit Alkohol mehr Gewalt herrschen würde.

Hatice Özbingöl (47), ABC-Spätshop-Betreiberin: Ja, ich bin natürlich gegen das Verbot. Die Leute würden ja gerne trinken, Alkohol macht an diesen Nächten den größten Teil des Umsatzes aus. Wenn der Straßenverkauf wieder erlaubt wird, würde ich auch wieder länger öffnen. So aber lohnt es sich nicht und ich schließe Freitag und Samstag schon 22 Uhr.

Axel Schellig (34), Wirt und Inhaber „Little Creatures“: Ich bin für den Alkohol-Ausschank auf der Straße. Ich glaube nicht, dass ich dadurch Kundschaft verliere und weniger Gäste ins „Little Creatures“ kommen. Den einzigen Vorteil, den ich im Verbot sehe: Es finden sich weniger Bierflaschen und Scherben auf der Straße.

Jacqueline Muth (34, Linke) verteilt in der Neustadt die Umfrage-Postkarten.
Jacqueline Muth (34, Linke) verteilt in der Neustadt die Umfrage-Postkarten.

Fotos: Steffen Füssel

Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 2.159 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 4.105 Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 2.047 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 812 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 11.078 Anzeige Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 268 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 2.052
Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 622 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 6.548 UPS-Fahrer (†38) kracht in Mülltonnenbox: Todesursache noch unklar 7.967 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.092 Anzeige SEK nimmt irren Porschefahrer nach Schüssen auf Autobahn fest 698 Kracher-News: Motsi Mabuse bekommt eigene Show! 2.775 Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.855 Anzeige Geduldete Ausländer mit Attest in NRW: Überraschende Zahlen 1.288 Half diese Aktion Ronaldo beim WM-Dreierpack gegen Spanien? 1.314 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.619 Anzeige Raub, Gewalt und Drogenhandel: So groß ist die Russen-Maffia in Berlin 538 Flotter Dreier? Heidi Klum hängt nur noch mit beiden Kaulitz-Brüdern ab 5.283
Drei Männer erleiden Starkstromschlag auf Baustelle 431 Tödliches Sicherheitsrisiko Bahn-Kupplung: KVB prüft Einsatz von Kameras 247 "Bachelor in Paradise"-Paar endlich vereint! So überrascht Pam ihren Philipp 6.145 Anstatt in psychologischer Betreuung landet geflüchteter Kameruner in Abschiebehaft 2.475 Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.272 Anzeige Nach Sieg gegen Deutschland: Droht Mexiko Ärger durch FIFA? 25.629 Polizei verstieß bei Umgang mit G20-Gegnern gegen Gesetze 1.803 20-Jähriger sticht Mann im Streit nieder: Freundin hilft bei der Flucht 2.258 Frau tot in Wohnung gefunden: Obduktion gibt neue Rätsel auf 3.690 Ein Junge! Baby-News im Hause Klum 6.242 Wie schrecklich! Mädchen (†12) nach Badeunfall gestorben 6.572 Reunion in Barcelona: Diese GZSZ-Familie kann nichts trennen 2.848 Schock für Passanten! Zwei Radfahrer liegen tot an der Straße herum 16.738 Donald Trump mischt sich in deutschen Asylstreit ein 3.961 Schwaches Spiel deutscher Gruppengegner wird durch Elfmeter entschieden 2.115 Schuss aus fahrendem Auto auf Bordell-Besitzer: Waren es die Hells Angels? 2.314 Schreckliches Selfie-Drama an Wasserfall: Mann stürzt in die Tiefe 6.027 Aus dem süßen Elias Becker ist sooo ein schöner Mann geworden 7.154 Frau packt neues Rattan-Sofa aus und bekommt Schock ihres Lebens 3.362 Tragischer Unfall! 23-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum und stirbt 2.013 Diese Stadt im Norden hat ein Islamisten-Problem 7.537 Verdi schlägt Alarm: 22 Prozent zu wenig Pflegekräfte in Krankenhäusern! 97 Schock! Exotische Schlange versetzt Hausbewohner in Angst 367 Seit Monaten vermisst! Wo ist die 17-jährige Ramona K.? 1.004 Am Bahnsteig: 29-Jährige bringt Kind zur Welt 5.892 WM 2018: Kroatien schmeißt Sturm-Star Kalinic raus! 2.223 Riesige Würgeschlange an Weser entdeckt: Wie kam sie da hin? 9.101 Über 200 Taten! Schaffner gesteht Kindesmissbrauch 2.196 Auf Weg zur WM verirrt: Schweizer landen mitten im Kriegsgebiet 3.675 Wunderschöne Polizistin bringt die Männer ins Schwärmen 19.257 Unglaublich! Sanitäter wollen Jungen (18) helfen und werden mit Messer bedroht 3.486 Welcher Promi-Sohn könnte hier der nächste Rock-Star werden? 832