Blutige Massenschlägerei führt zu bewaffnetem Großeinsatz

Die Polizei nahm die Personalien mehrerer Personen auf. Ein Mann mit einer "White Lions Leipzig"-Kutte stand am Einsatzort.
Die Polizei nahm die Personalien mehrerer Personen auf. Ein Mann mit einer "White Lions Leipzig"-Kutte stand am Einsatzort.

Leipzig - Schwer bewaffnete Polizisten, unzählige Polizeiwagen und sogar ein Polizeihubschrauber: In Leipzig wurden am Donnerstagabend schwere Geschütze aufgefahren, nachdem es auf der Eisenbahnstraße zu einer heftigen Massenschlägerei gekommen war.

Wie mehrere Medien berichten, sollen in Neustadt-Schönefeld in der Nähe eines Aldi-Markts verfeindete Gruppen aneinander geraten sein. Nach Angaben des Lagezentrums der Polizei sollen rund 100 Menschen beteiligt gewesen sein.

Die Straße wurde auf einer Länge von rund 800 Metern zwischen Hermann-Liebmann-Straße und dem Stadtteilpark Rabet abgesperrt.

Der Supermarkt wurde abgeriegelt und umkesselt. Eine Person soll festgenommen worden sein, auf der Straße lagen blutige Kleidungsstücke.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, nahm die Personalien einiger beteiligter Schläger auf. Viele Schaulustige hatten sich bis 22.30 Uhr auf der Eisenbahnstraße versammelt, dann wurde die Absperrung rund um den Bereich der Massenschlägerei wieder aufgehoben.

Welche verfeindeten Gruppen aufeinander losgingen, war zunächst nicht klar. Die Polizei in Leipzig konnte am Freitagmorgen auf MOPO24-Nachfrage noch keine genauen Informationen bekannt geben. In dem Bereich kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Auseinandersetzungen.

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
Auf der Straße lagen blutige Kleidungsstücke.
Auf der Straße lagen blutige Kleidungsstücke.
Auf 800 Metern wurde der Bereich auf der Eisenbahnstraße abgesperrt.
Auf 800 Metern wurde der Bereich auf der Eisenbahnstraße abgesperrt.
Hier wird eine Person von der Polizei festgenommen.
Hier wird eine Person von der Polizei festgenommen.
Der Bereich um den Supermarkt wurde abgeriegelt.
Der Bereich um den Supermarkt wurde abgeriegelt.

Fotos: TNN


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0