Golden Retriever vergiftet! Hundehasser legt Giftköder aus

Neustadt/Weinstraße - Einfach nur schrecklich! Ein unschuldiger Hund wurde am Mittwoch Opfer einer Gift-Attacke.

Wie ein Häufchen Elend: Völlig fertig liegt der Golden Retriever auf dem Fußboden.
Wie ein Häufchen Elend: Völlig fertig liegt der Golden Retriever auf dem Fußboden.  © Polizei Neustadt/Weinstraße

Nichtsahnend spazierte das Herrchen mit seinem dreijährigen Golden Retriever die Wallgasse entlang. Während seiner üblichen Erkundungstour fraß der Hund dann einen nicht identifizierbaren Gegenstand, der anscheinend von einem Unbekannten ausgelegt worden war.

Zwei Stunden später dann der Schock: Der Rüde hatte offenbar einen Giftköder gefressen, war völlig apathisch und konnte seinen Urin nicht mehr halten!

Schnell fuhr das Herrchen mit seinem Vierbeiner in eine Tierklinik. Dort erhärtete sich der der schlimme Verdacht. Der Hund hatte eine Vergiftung!

Um den Golden Retriever zu retten, wurde er 24 Stunden mit Infusionen versorgt.

Glücklicherweise ging es ihm danach besser und er durfte wieder mit seinem Herrchen nach Hause fahren. Hoffentlich müssen der Besitzer und der Vierbeiner nicht noch einmal so einen Horror durchmachen.

Das Herrchen war mit seinem Hund in der Wallgasse unterwegs.
Das Herrchen war mit seinem Hund in der Wallgasse unterwegs.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Polizei Neustadt/Weinstraße

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0