Suff-Fahrerin kauft Alkohol zum Nachtanken, doch eines hat sie nicht bedacht

Neuwied - Mit 2,79 Promille Alkohol im Blut ist eine Autofahrerin am Sonntag in Neuwied am Rhein von der Polizei aufgegriffen worden.

Der Tankstellen-Mitarbeiter schlug kurz darauf Alarm (Symbolfoto)
Der Tankstellen-Mitarbeiter schlug kurz darauf Alarm (Symbolfoto)  © DPA

Besonders irre: Zuvor hatte die 48-Jährige wohl noch in einer Tankstelle Alkohol gekauft, dort gleich einen Schluck getrunken und war dann weitergefahren.

Das teilte die Polizei am Montag mit. Eine aufmerksame Tankstellen-Mitarbeiterin hatte die Polizei informiert und so möglicherweise Schlimmeres verhindert.

Die Beamten fanden die Autofahrerin kurz darauf in der Nähe der Tankstelle. Zusätzlich zu ihrem hohen Alkoholpegel, war sie auch noch ohne Führerschein unterwegs.

Als die Polizei die Frau aufgriff, hatte diese sich bereits schon ein paar Schlucke von ihrem Einkauf gegönnt (Symbolfoto).
Als die Polizei die Frau aufgriff, hatte diese sich bereits schon ein paar Schlucke von ihrem Einkauf gegönnt (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0