Typ gibt Orangensaft zurück, danach ist er Millionär

New Jersey - Es war eine denkwürdige Pressekonferenz, die am Freitag im US-Bundesstaat New Jersey stattfand. Der Immigrant Tayeb Souami (55) wurde zum Sieger der Lotto-Ziehung vom 19 Mai gekürt und ist nun um 315 Millionen Dollar reicher. Hier ist seine Geschichte.

Vom Geld für eine Packung Orangensaft wurde das Los des glücklichen Gewinners gekauft.
Vom Geld für eine Packung Orangensaft wurde das Los des glücklichen Gewinners gekauft.  © DPA (Bildmontage)

Im Jahr 1996 wanderte der Mann aus Afrika in die USA aus. Aus welchem Land er sich in die Vereinigten Staaten begab, wollte der 55-Jährige nicht verraten.

Stattdessen erzählte er, dass er als Buchhalter für eine Lebensmittelfirma arbeitete und durch Zufall zum glücklichen Lotto-Gewinner wurde.

Eigentlich war der Glückspilz nur in einen Laden aufgebrochen, um eine relativ teure Packung Orangensaft zurückzugeben.

Für das zurück erhaltene Geld entschied er sich spontan, zwei Lose für die Lotterie zu kaufen. Erst am Sonntag erinnerte er sich an seine Lotto-Teilnahme, ging schließlich in einen Laden und wurde dort von einem aufgeregt auf und ab hüpfenden Verkäufer frenetisch begrüßt.

"Ich liebe Orangensaft jetzt", sagte der 55-Jährige auf der Pressekonferenz schmunzelnd zu den Journalisten. Seine ganze Familie nahm der unerwartete Gewinn emotional mit. "Als ich meiner Frau das Ticket zeigte, fing sie an zu weinen", erklärte Souami den Journalisten.

Laut CBS Local plant der Familienvater mit dem Geld einerseits sein Haus abzubezahlen und andererseits seiner Tochter das College zu finanzieren. Mit Sicherheit hat er dann immer noch etwas von der Riesen-Summe übrig.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0