Neunjähriger macht beim Spielen eine Sensations-Entdeckung!

Stolz präsentiert  Jude Sparks (9) seinen beeindruckenden Fund.
Stolz präsentiert Jude Sparks (9) seinen beeindruckenden Fund.

New Mexico - Eine solche Szene könnte aus dem Film "Jurassic Park" stammen: Zwei Jungs spielen in einer Wüstenlandschaft von New Mexiko. Plötzlich gerät der Ältere ins Straucheln, stolpert und fällt auf die Nase. Als er die Augen öffnet, liegt ein riesiger Knochen vor ihm...

So in etwa berichtet der neunjährige Jude Sparks gegenüber der "New York Times" wie er zufällig das Skelett eines Ur-Elefanten entdeckte.

Sind es die Überreste einer Kuh oder eines Elefanten? Diese Fragen stellten sich der kleine Bruder und die herbeigelaufenen Eltern des Jungen. Doch sie lagen glücklicherweise daneben und engagierten einen Experten.

So kam der Biologie-Professor Peter Houde von der New-York-State-Universität ins Spiel. Dieser erkannte bereits anhand der Fotos von der Familie, dass die Fossilien zu einem mehr als eine Million Jahre alten Stegomastodon gehören.

Vor etwa 300.000 Jahren ist diese 6000 Kilogramm schwere Art ausgestorben, womit sie gegenüber den Dinosauriern noch deutlich jünger war.

Die Geschichte rund um den Fund durch Jude Sparks, spielte sich bereits im November 2016 ab. Doch erst seit Frühling 2017 steht ein Team von Paläontologen, welches den Ur-Elefanten ausgräbt.

Die große Hoffnung von Professor Houde ist es, das komplette Tier bald an seiner Uni ausstellen zu können. Sicher wird die Familie Sparks dort zur Einweihung ordentlich mitfeiern.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0