Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

Hacker mögen Donald Trump (70) scheinbar nicht.
Hacker mögen Donald Trump (70) scheinbar nicht.

New York - Diesen Freitag ist es soweit. Donald Trump (70) wird als 45. Präsident der Vereinigten Staaten offiziell vereidigt.

Allerdings könnten die Feierlichkeiten empfindlich gestört werden. Denn die Hacker-Organisation Anonymous hat angeblich Informationen erhalten, die den Milliardär zu Fall bringen könnten.

So will die Hacker-Gemeinde laut unilad.co.uk in Erfahrung gebracht haben, dass Trump Kontakte zu russischen Verbrechern und Kinderschändern pflegte. Auch mit Geldwäsche wird der 70-Jährige in Verbindung gebracht.

Beweise dafür hat Anonymous noch nicht geliefert. Doch in den Anschuldigungen per Tweet schreiben die Hacker, dass sich Trump in acht nehmen müsse. Man lebe nicht mehr in den 80er Jahren, wo Informationen plötzlich verschwänden.

Schon im Frühjahr 2016 ging das Hacker-Netzwerk auf Trump los, veröffentlichte sensible Informationen wie Telefonnummern, Anschriften seines privaten Umfelds. Geschadet hat es Trump nicht. Bleibt abzuwarten, ob dieses Mal echte Fakten auf den Tisch kommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0