Immer und immer wieder! Wärter vergewaltigt Insassin (20)

Carlos M. (47) soll eine weibliche Gefangene mehrfach vergewaltigt haben.
Carlos M. (47) soll eine weibliche Gefangene mehrfach vergewaltigt haben.  © Twitter, LAWest7777

New York - Ein 47 Jahre alter Gefängniswärter soll zum wiederholten Mal eine weibliche Gefangene vergewaltigt haben.

Die US-amerikanische Nachrichtenplattform "New York Post" berichtet nun, was sich in einem Gefängnis in der US-amerikanische Millionenstadt New York zugetragen haben soll: Der Gefängniswärter Carlos M. soll eine weibliche Gefangene vergewaltigt haben.

Das mutmaßliche Opfer in diesem Fall - eine etwa 20 Jahre alte Frau - brach vor dem Gericht in Tränen aus, als sie schildern sollte, was damals genau geschehen war: "Ich wurde vergewaltigt", so die Frau dominikanischer Herkunft.

Des Weiteren heißt es: "Ich wollte keine Probleme haben. Ich war eine Gefangene."

Laut Anklage soll Carlos M. die Insassin über mehrere Monate zum Oralsex gezwungen und mehrmals vergewaltigt haben. Sollte sie sich weigern, würde er sie in Einzelhaft verlegen.

Dem Gefängniswärter wird in mehreren Fällen sexueller Missbrauch vorgeworfen.

Der Anwalt von Carlos M. äußerte sich zu den Vorwürfen und bezweifelte den geschilderten Tatverdacht: "Sie habe bei ihrer Verurteilung und in einem Einwanderungsverfahren widersprüchliche Aussagen über ihre Lebensgeschichte gemacht", so Anthony Ricco.

Der Gefängniswärter selbst wollte sich zu den Vorfällen nicht äußern.

Im Fall einer Verurteilung drohen dem Angeklagten mehrere Jahre Haft. Es wurden weitere Gerichtstermine angesetzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0