Diese Outfits könnten sexy Emily zum Verhängnis werden

Rechts die Mode von Fernandez, links die von Emily Ratajkowski.
Rechts die Mode von Fernandez, links die von Emily Ratajkowski.

New York - Ihre Kurven sind ja so schon schärfer, als die Polizei erlaubt - doch nun sorgen sie selbst verhüllt für Ärger. Eine Designerin will rechtlich gegen Model Emily Ratajkowski (26) vorgehen!

Der Grund ist die Bademodenkollektion der brünetten Schönheit. Seit dem 17. November sind die von Emily entworfenen Badeanzüge und Bikinis unter dem Namen "Inamorata" auf dem Markt.

Doch schon seit diesem Juni verkauft Modeschöpferin Lisa Marie Fernandez ganz ähnliche Modelle - und hat sich die Designs sogar patentieren lassen, wie Business of Fashion berichtet.

Genauer gesagt geht es um einen gebundenen Badeanzug und einen Bikini mit Bustier-Top. Kaum hatte Ratajkowski diese präsentiert, flatterte der Neudesignerin eine Unterlassungserklärung ins Haus.

Werden die Teile jetzt vom Markt genommen? Nein, bis jetzt noch nicht. Emily erzählte der US-Vogue, dass diese von Vintage-Fotos von Stephanie Seymour aus dem Sports Illustrated Magazin inspiriert seien und sie in keinster Weise die Mode von Fernandez kopiert habe.

Damit könnte sie auch durchkommen, denn in den USA, wo beide Frauen leben und arbeiten, gibt es kein Urheberrecht für Kleidung, außer für Ornamente, Prints und Schmuck.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0