Frau geht zur Pediküre, dann sterben ihre Fußnägel ab

New York - Gerade in Urlaubshochburgen gibt es sie zuhauf: sogenannte Fisch-Spas für die Pediküre. Einer Frau aus Amerika wurde eine solche Fußbehandlung nun zum Verhängnis.

Bei der Fischpediküre sollen die Tierchen abgestorbene Nagelhaut wegknabbern, doch das ist nicht ungefährlich. (Symbolbild)
Bei der Fischpediküre sollen die Tierchen abgestorbene Nagelhaut wegknabbern, doch das ist nicht ungefährlich. (Symbolbild)  © 123RF

Die 20-Jährige bemerkte einige Monate, nachdem sie sich einer Fischpediküre unterzogen hatte, Veränderungen an ihren Fußnägeln und ging zum Arzt. Die Diagnose: Onychomadesis. Bei der Krankheit lösen sich die Nägel vom Nagelbett ab.

Wie die Dermatologin Dr. Shari R. Lipner aus New York in einem Beitrag für die Zeitschrift "JAMA Dermatology" berichtet, sei die Erkrankung der Amerikanerin sehr wahrscheinlich auf die Behandlung im Fisch-Spa zurückzuführen.

Dabei werden die Füße in ein Becken voller Fische gehalten. Sie sollen tote Nagelhaut abknabbern. Allerdings ist dieses Prozedere nicht gerade harmlos, wie der aktuelle Fall zeigt. Dr. Lipner vermutet, dass das Knabbern der Fische ein Trauma auf der Nageloberfläche hinterlassen haben könnte und so zur Ablösung führte.

Zwar gebe es noch andere mögliche Ursachen für Onychomadesis. Da die Patientin aber keine medizinische Vorgeschichte habe, die man mit ihren abgestorbenen Fußnägeln in Verbindung bringen könnte, "bin ich mir ziemlich sicher, dass es die Fischpediküre war", sagte Dr. Lipner bei CNN.

Doch es nicht die einzige Gefahr, die von Fisch-Spas ausgeht. Da die Wassertanks von mehreren Kunden benutzt und nicht einwandfrei desinfiziert werden können, drohen Infektionskrankheiten, die von einem Besucher zum nächsten übergehen. Auch die Fische selbst können Erregerstämme in sich tragen.

Wer schöne Füße haben will, sollte daher besser auf die klassische Pediküre zurückgreifen. Sie ist nicht nur für den Menschen ungefährlicher, sondern auch tierfreundlicher.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0