Passagiere umhergeschleudert! Kreuzfahrtschiff von Orkanböe erfasst

New York - Ordentlich durchgeschüttelt wurde ein Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise Line, das von New York nach Port Canaveral unterwegs war. Mehrere Passagiere verletzten sich, als das Schiff am Sonntag von einer Orkanböse erfasst wurde.

Die "Norwegian Escape" ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Norwegian Cruise Line.
Die "Norwegian Escape" ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Norwegian Cruise Line.  © dpa (Symbolbild)

Wie ABC News berichtet, fuhr die "Norwegian Escape", so der Name des Schiffs, mit einer Geschwindigkeit von circa 100 Knoten (um die 115 Meilen pro Stunde) über das Meer, als unvermittelt ein heftiger Windstoß den Kreuzfahrt-Liner erfasste und sich das Schiff zur Seite neigte.

Passagiere wie Tony Ciaramello aus New Jersey verspürten regelrecht Todesangst, als auf dem Schiff (fast) alles ins Wanken geriet.

Die Rede ist von umherfliegendem Geschirr und Flaschen, Stühle polterten unkontrollierbar über das Schiff und auch viele Reisende kamen aus dem Gleichgewicht.

Mehrere Passagiere wurden dabei umhergeschleudert, von Gegenständen getroffen und verletzt. Auch wenn die Reederei selbst eine Anzahl der betroffenen Personen nicht genau benannte.

"Seit wir von diesem Vorfall auf der 'Norwegian Escape' erfahren haben, haben wir in unseren Krankenhäusern zusätzliches Personal eingesetzt, um Reisenden, die medizinische Hilfe benötigen, helfen zu können. [...].

Stühle wurden umhergewirbelt. Scherben der Türen zum Restaurant zerbarsten.
Stühle wurden umhergewirbelt. Scherben der Türen zum Restaurant zerbarsten.  © Facebook Screenshot Junmar Baena Beltrano / Twitte

Bis jetzt wurden acht Passagiere vom Kreuzfahrtterminal abtransportiert", berichtete die Vertreterin des Cape Canaveral Krankenhauses gegenüber ABC News von einer einstelligen Anzahl verletzter Personen.

Sehr wahrscheinlich wurden jedoch mehr Menschen geschädigt.

Glück im Unglück hatte dagegen die "Norwegian Escape", die ihre Fahrt unbeschadet fortsetzen konnte.

Das Schiff, auf dem mehr als 4000 Passagiere Platz finden, soll sich Medienberichten zufolge auf von New York aus startenden Kreuzfahrt mit sieben Übernachtungen befunden haben.

In den sozialen Netzwerken mehren sich Fotos der Verwüstungen, die die Orkanböe an Bord angerichtet hat.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0