Uber-Fahrer wirft Studentin sofort raus, als er hört, was sie an ihrem Zielort plant

New York (USA) - Eine Studentin (20) aus New York hat sich auf dem Portal "Reddit" die Seele vom Leib geschrieben. Ein Uber-Fahrer soll sie aus seinem Auto geworfen haben, als er erfuhr, was sie am Zielort vorhatte: Ihr Kind abtreiben.

Ist diese Geschichte rund um Uber wirklich wahr (Symbolbild)?
Ist diese Geschichte rund um Uber wirklich wahr (Symbolbild)?  © Seth Wenig/AP/dpa

Die Geschichte der 20-Jährigen soll sich Anfang April abgespielt haben. Demnach sei der Fahrer ziemlich schnell unangenehm geworden, als er hörte, was die Schwangere vorhatte.

Diese hatte eine mehr als einstündige Fahrt vor sich, weil die Kliniken in ihrer näheren Umgebung keine Termine mehr für Abtreibungen freihatten. Diese Zeit soll der Uber-Fahrer ausgenutzt haben, um der New Yorkerin ins Gewissen zu reden.

Auf halbem Weg sei er dann angehalten und habe ihr angeboten zurückzufahren. Da die Studentin an ihr Ziel wollte, lehnte sie dies ab. Daraufhin soll der Fahrer sie gebeten haben auszusteigen.

Laut "SUN" teilte die Studentin später mit, dass sie sich bei Uber über den Fahrer beschwert hatte und er nicht mehr für das Unternehmen arbeiten dürfe. Ob die Reddit-Userin tatsächlich die Wahrheit schrieb, ist derzeit noch offen.

Die "SUN" kontaktierte Uber wegen der Geschichte, wollte diese aber mangels einer Antwort nicht bestätigen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0