Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

TOP

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

TOP

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

TOP

Was macht denn Cristiano Ronaldo hier?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.029

Militäreinsatz in Syrien: Keine Einigung zwischen Putin und Obama

New York - Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert.
Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert.
Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert.

Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert. Beim Thema Syrien gibt es weiterhin keine Annäherung.

"Die heutige Diskussion war sehr bedeutsam, formell und überraschend offen," sagte Putin Reportern nach dem Treffen am Montag. "Wir haben viele Gemeinsamkeiten gefunden, aber es gibt auch viele Differenzen."

Nach den USA und anderen Staaten wie zuletzt Frankreich erwägt auch Russland Luftschläge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). "Wir denken darüber nach", sagte Putin. Bodentruppen werde sein Land aber nicht einsetzen.

Obama und Putin hatten sich zuvor das erste Mal seit fast einem Jahr getroffen. Die Atmosphäre des eineinhalbstündigen Treffens war nach Angaben von Beobachtern kühl. In der ersten Hälfte sei es um die Ukraine, in der zweiten um Syrien gegangen, hieß es vom Weißen Haus.

Die USA können sich keine Lösung in Syrien mit dem jetzigen Präsidenten Baschar al-Assad vorstellen, den sie dafür verantwortlich machen, dass das Morden vor viereinhalb Jahren begann. Russland will hingegen unbedingt an dem engen Verbündeten und wichtigen Waffenkunden festhalten.

Gut anderthalb Stunden dauerte das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Obama und seinem russischen Kollegen Putin am Rande der UN-Vollversammlung in New York.
Gut anderthalb Stunden dauerte das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Obama und seinem russischen Kollegen Putin am Rande der UN-Vollversammlung in New York.

Einem Sprecher des Weißen Hauses zufolge sehen die USA die russische Aufrüstung in Syrien nicht unbedingt als Problem für einen Kompromiss. Solange damit der IS und nicht das eigene Volk bekämpft werde, sei das hinzunehmen. Das Treffen sei produktiv gewesen.

Putin beklagte derweil, dass sich die Beziehungen zu den USA auf einem Tiefpunkt befänden.

Das sei aber nicht die Schuld Russlands. "Wir sind immer bereit an unserem Verhältnis zu arbeiten und es vollständig wiederherzustellen", sagte Putin. Man sei bereit, zusammenzuarbeiten.

Ein Beobachter wird mit den Worten zitiert: "Hier ging es nicht darum, den anderen zu übertrumpfen. Beide Seiten hatten offenbar ein Interesse daran, einen Weg zu finden, wie man am besten in der Syrien-Krise vorgeht." So sei vereinbart worden, dass sich die Armeen beider Seiten über ihr Vorgehen gegen die Terrorallianz austauschten.

Zuvor hatten beide Staatsoberhäupter vor der UN-Vollversammlung gesprochen. Während seiner ersten Rede vor der Vollversammlung seit zehn Jahren schlug Putin erneut eine internationale Koalition im Kampf gegen den IS vor. Die sunnitischen Extremisten haben weite Teile Syriens und des Nachbarlandes Iraks besetzt. Diese Koalition könne nach dem Modell der Anti-Hitler-Koalition im Zweiten Weltkrieg funktionieren, sagte Putin. Islamische Länder sollten eine Hauptrolle spielen.

"Wir sind bereit, mit jedem zu reden, auch mit Russland und dem Iran", sagte Obama. "Aber nach so viel Blutvergießen und Gemetzel können wir nicht einfach zum Status quo zurückkehren."

Wenn ein Diktator Zehntausende seines eigenen Volkes ermorde, sei das keine innere Angelegenheit mehr. Es müsse einen Übergang vom derzeitigen Machthaber Assad zu einem neuen Führer geben, allerdings durch eine diplomatische Lösung. "Obwohl militärische Kraft notwendig ist, ist sie nicht effizient", sagte er.

Fotos: dpa

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

NEU

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

NEU

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

NEU

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

1.725

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

3.097

Paar baut Riesenbett, um mit acht Hunden schlafen zu können

1.299

Unglaublicher Auftritt! Tay brachte Andreas Bourani fast zum Weinen

848

Beziehungsdrama? Polizei findet drei Tote in Wohnhaus 

2.597

Jan Böhmermann ist Mann des Jahres 

929

Schock! Gasflasche explodiert auf Weihnachtsmarkt

10.287

Italien droht nach Renzis Scheitern bei Volksentscheid eine Krise 

925

Zwei Tote! Mann springt aus Fenster, Frau stirbt im Schlafzimmer

4.285

Verfassungsschutz warnt vor dieser Rechts-Partei in Sachsen

6.817

Ratet mal, was MDR-Star Anja Petzold sammelt!

556

Aschenbrödels Prinz schenkt sich zu Weihnachten ein Baby!

2.044

Beates Herz gebrochen: Hat ihr Traummann sie nur ausgenutzt?

13.722

Drittliga-Kicker rastet komplett aus und schlägt wild um sich

6.979

Sie schrieb einen bösen Brief an ihre Nachbarn und bekam diese Antwort

14.037

Stuttgart schmettert den DSC zum dritten mal weg

549

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

449

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

3.555

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

1.070

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

2.986

Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

4.028

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

3.389

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

5.670

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

2.927

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

4.382

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

3.814

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

3.774

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

28.923

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

7.896

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

13.314

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

3.097

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

953

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

22.172

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

5.415

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

7.123

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

8.455

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

5.260

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

9.139

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

29.552

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

6.609