Tödlicher Unfall: Fahrer unter Bagger begraben

Neu

Was macht der Linienbus hier auf dem Gehweg?

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

5.612
Anzeige

Ist diese Hallenserin die schönste Frau des Universums?

1.842

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

93.964
Anzeige
1.042

Militäreinsatz in Syrien: Keine Einigung zwischen Putin und Obama

New York - Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert.
Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert.
Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert.

Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert. Beim Thema Syrien gibt es weiterhin keine Annäherung.

"Die heutige Diskussion war sehr bedeutsam, formell und überraschend offen," sagte Putin Reportern nach dem Treffen am Montag. "Wir haben viele Gemeinsamkeiten gefunden, aber es gibt auch viele Differenzen."

Nach den USA und anderen Staaten wie zuletzt Frankreich erwägt auch Russland Luftschläge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). "Wir denken darüber nach", sagte Putin. Bodentruppen werde sein Land aber nicht einsetzen.

Obama und Putin hatten sich zuvor das erste Mal seit fast einem Jahr getroffen. Die Atmosphäre des eineinhalbstündigen Treffens war nach Angaben von Beobachtern kühl. In der ersten Hälfte sei es um die Ukraine, in der zweiten um Syrien gegangen, hieß es vom Weißen Haus.

Die USA können sich keine Lösung in Syrien mit dem jetzigen Präsidenten Baschar al-Assad vorstellen, den sie dafür verantwortlich machen, dass das Morden vor viereinhalb Jahren begann. Russland will hingegen unbedingt an dem engen Verbündeten und wichtigen Waffenkunden festhalten.

Gut anderthalb Stunden dauerte das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Obama und seinem russischen Kollegen Putin am Rande der UN-Vollversammlung in New York.
Gut anderthalb Stunden dauerte das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Obama und seinem russischen Kollegen Putin am Rande der UN-Vollversammlung in New York.

Einem Sprecher des Weißen Hauses zufolge sehen die USA die russische Aufrüstung in Syrien nicht unbedingt als Problem für einen Kompromiss. Solange damit der IS und nicht das eigene Volk bekämpft werde, sei das hinzunehmen. Das Treffen sei produktiv gewesen.

Putin beklagte derweil, dass sich die Beziehungen zu den USA auf einem Tiefpunkt befänden.

Das sei aber nicht die Schuld Russlands. "Wir sind immer bereit an unserem Verhältnis zu arbeiten und es vollständig wiederherzustellen", sagte Putin. Man sei bereit, zusammenzuarbeiten.

Ein Beobachter wird mit den Worten zitiert: "Hier ging es nicht darum, den anderen zu übertrumpfen. Beide Seiten hatten offenbar ein Interesse daran, einen Weg zu finden, wie man am besten in der Syrien-Krise vorgeht." So sei vereinbart worden, dass sich die Armeen beider Seiten über ihr Vorgehen gegen die Terrorallianz austauschten.

Zuvor hatten beide Staatsoberhäupter vor der UN-Vollversammlung gesprochen. Während seiner ersten Rede vor der Vollversammlung seit zehn Jahren schlug Putin erneut eine internationale Koalition im Kampf gegen den IS vor. Die sunnitischen Extremisten haben weite Teile Syriens und des Nachbarlandes Iraks besetzt. Diese Koalition könne nach dem Modell der Anti-Hitler-Koalition im Zweiten Weltkrieg funktionieren, sagte Putin. Islamische Länder sollten eine Hauptrolle spielen.

"Wir sind bereit, mit jedem zu reden, auch mit Russland und dem Iran", sagte Obama. "Aber nach so viel Blutvergießen und Gemetzel können wir nicht einfach zum Status quo zurückkehren."

Wenn ein Diktator Zehntausende seines eigenen Volkes ermorde, sei das keine innere Angelegenheit mehr. Es müsse einen Übergang vom derzeitigen Machthaber Assad zu einem neuen Führer geben, allerdings durch eine diplomatische Lösung. "Obwohl militärische Kraft notwendig ist, ist sie nicht effizient", sagte er.

Fotos: dpa

Nach Cathys intimer Sex-Beichte: Jetzt spricht Richard Lugner!

5.504

Mann beobachtet Frau bei Notdurft und flippt aus

3.596

TAG24 sucht genau Dich!

62.396
Anzeige

Mann schmuggelt ein Kilo Gold im Hinterteil

1.022

Trainer missbrauchte jahrelang seine Schützlinge

2.161

Körperteile in Weckglas? Möglicher Kannibalenmord erschüttert ganzes Land

4.098

Darum könnte die Akte Maddie jetzt endgültig geschlossen werden

3.274

Mann ist die Mutter seines Kindes

4.091

Darum flüchteten die Psychiatrie-Insassen

2.106

Sie wog 500 Kilo und speckte ab. Jetzt ist diese Frau tot

6.399

,Blauer Besen' - so übel verhöhnen Sachsens AfD-Gewinner ihre Parteichefin

9.948
Update

Stadionsprecher verliert seinen Job, weil er Gegner beleidigt

2.990

Verlief der Geisterfahrer-Crash doch ganz anders?

5.837

Mann mit Gasmaske besetzt Wahlkabine

2.257

Ermittlungen: Weshalb rastete die Kuh im Festzelt aus?

959

Bei diesen Männern haben Frauen die besten Orgasmen!

9.971

Elf Meter! Junge (3) greift nach Buch und fällt aus 4. Stock

7.525

"Mein Kampf" auf Arbeit gelesen: Kündigung

4.118

Fünf Personen bei Feuer in Fabrikhalle verletzt

99

Spektakulärer Raubzug: Wie stiehlt man bitte eine komplette Garage?

1.124

81-Jähriger prallt mit Kartoffel-Lkw gegen Sattelzug und stirbt

2.712

Ausgeschnabelt! Heidi Klum ist wieder Single!

4.619

Frau pupst beim Yoga und sorgt für mächtig viel Wind

3.735

Gerüstbauer packt aus: Schwarzarbeit und Steuerbetrug im großen Stil

1.780

AfD-Politiker fordern: Frauke Petry soll Partei verlassen

6.866

Arbeitsunfall endet tödlich! Bagger rutscht in ein Schlammloch

5.256

Großer Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt

1.188

"Come out, bitch!" Er soll die junge Camperin bestialisch vergewaltigt haben

18.079

Darum will Ägypten bekannteste Indie-Rockband verbannen

732

Kein Spender! ESC-Gewinner liegt im Sterben

8.287

Darum wird hier die Jagd auf süße Otter gefordert

751

Mann landet nach Besuch im Wahllokal im Gefängnis

4.287

Das nächste Ziel der AfD: Hessen für Landtagswahl überzeugen

188

Gruselfund! Spaziergängerin findet Skelett neben Waldweg

4.673

Dynamo-Fans plündern Raststätte in Thüringen

11.147

Mädchen von Pferd mitgeschleift: Jetzt wird gegen den Vater ermittelt

1.929

Flüchtlinge wegen Mordes in 36 Fällen angeklagt

10.479

Endgültiges Aus mit Thomalla? Er datet jetzt ein französisches Model

3.136

Deshalb lasst Ihr die Zahnbürste besser nicht im Hotelzimmer herumliegen

2.367

Sie wollte unbedingt einen Döner: Frau rastet vor Imbiss komplett aus

2.633

Das macht Cartoonist Ralph Ruthe nach dem AfD-Wahlerfolg

4.980

Urteil: Fahrer macht bei Horror-Unfall acht Kinder zu Waisen

3.063

Das Blut-Auto von Berlin: Was droht jetzt dem Fahrer?

12.871

Streit eskaliert: Fahrgast prügelt auf Taxifahrer ein

1.673

Panische Kuh verletzt zwölf Menschen

1.175

Geiseln müssen Videos von Vergewaltigungen anschauen

6.030

Babyleiche im Müllsack entdeckt: Das fand man bei Obduktion heraus

5.850

Grausamer Geisterfahrer-Crash auf Autobahn: Die drei Toten waren verwandt

6.314

Alice Schwarzer gibt Männern Schuld am AfD-Erfolg

3.644

Hollywoodstar stirbt nach Sturz von Karlsbrücke

17.658

Niemand weiß, wer sie ist: Frau stirbt nach schrecklichem Zug-Drama

5.085

Kotz-Smiley und #jamaika: Das sagen die Promis zur Wahl

4.085

Große Trauer! Profi-Schiedsrichter stirbt bei Auto-Unfall

11.223

Schock bei Flugshow: Eurofighter stürzt ins Meer, Pilot stirbt

7.109