Rätselhafter Tod: Love-Island-Star stirbt mit 32 Jahren

Newcastle - Drama in der Nähe von Newcastle! Die frühere "Love Island"-Teilnehmerin (2016) und ehemalige "Miss Großbritannien", Sophie Gradon (32), ist tot.

Aaron Armstrong verabschiedete sich mit diesem Foto von seiner Liebsten, Sophie Gradon.
Aaron Armstrong verabschiedete sich mit diesem Foto von seiner Liebsten, Sophie Gradon.  © Screenshot Facebook/Aaron Armstrong

Sie starb am Mittwoch im Alter von nur 32 Jahren, berichtet Daily Mail. Wenige Stunden vorher hatte sie noch eine Liebesbotschaft an ihren Freund getwittert.

Die brünette Schönheit wurde vor allem durch ihre Teilnahme an der britischen Version von "Love Island" vor zwei Jahren berühmt. Dort hatte sie mit einer Frau und einem Mann angebändelt. Für britische Dating-Show etwas ganz Neues.

Doch der Tod der 32-Jährigen bleibt rätselhaft. Bislang habe die Polizei am Donnerstag nur mitgeteilt, dass die Beamten Gradon am Mittwoch um 20.27 Uhr in ihrer Wohnung bei Newcastle gefunden hätten. Zur Todesursache machte die Polizei bislang keine weiteren Angaben. Offenbar werde aber ein Verbrechen ausgeschlossen. Alles Weitere soll die Obduktion klären.

Gradon soll schon seit längerer Zeit depressiv gewesen sein. Freunde äußerten sich schockiert und befürchten, dass ihr Tod damit im Zusammenhang stehen könnte. Reality-TV-Blondine Holly Hagan etwa twitterte: "Wenn ihr Probleme habt, es gibt Menschen, die sich um dich kümmern. Ich verspreche es, bitte, sprecht mit jemandem."

Sophia Gradons Freund Aaron Armstrong verabschiedete sich von ihr mit einem herzzerreißenden Post bei Facebook: "Ich werde niemals dieses Lächeln vergessen. Ich liebe dich so sehr, du wirst immer meine Welt sein.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Aaron Armstrong


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0