Schwerer Unfall bei Indy 500: Auto fliegt durch die Luft!

Top

Explosion reißt Außenwände eines Hauses weg

Top

Fahndung! Mädchen greift zwei Kinder mit Messer an

Top

Hier ist ein vermisster Junge in einem Gangsta-Rap-Video zu sehen

Top
305.935

Deutschland macht die Grenzen dicht

Berlin - Deutschland wird vorübergehend die Grenzkontrollen an seinen südlichen Grenzen einführen.
Symbolbild.
Symbolbild.

16:12 Uhr: Deutschland führt Grenzkontrollen ein

Berlin - Nach übereinstimmenden Medienberichten wird Deutschland vorübergehend die Grenzkontrollen an seinen südlichen Grenzen einführen.

Damit reagiert die Bundesregierung auf die Flüchtlingskrise im Land, setzt das Schengen-Abkommen wie zuletzt beim G-7-Gipfel in Elmau für unbestimmte Zeit außer Kraft. Betroffen davon ist zunächst die Grenze zwischen Deutschland und Österreich.

Die Einreise nach Deutschland soll ab sofort nur noch mit gültigen Reisedokumenten möglich sein.

Wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet, sollen die Grenzkontrollen bereits ab Sonntagabend kommen. Die Landesregierung in Bayern wird von der Bundespolizei unterstützt, die zunächst 21 Hundertschaften der Bereitschaftspolizei des Bundes nach Bayern schickt.

Bundesinnenminister de Maizière am Sonntag in Berlin.
Bundesinnenminister de Maizière am Sonntag in Berlin.

Zudem will die Polizei die Schleierfahndung mit "Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheiten" (MKÜ) im grenznahen Bereich an den Grenzen zu Tschechien und Polen ausbauen.

Das soll die Umgehung der Kontrollen zu Österreich verhindern. Um die komplette Aktion abzusichern, sollen Polizeikräfte aus ganz Deutschland zusammengezogen werden.

Die sächsische Staatsregierung will noch am Abend zu den Äußerungen des Bundesinnenministers Stellung nehmen. Für 18 Uhr ist dem Vernehmen nach eine Telefonkonferenz der SPD-Minister aus den einzelnen Bundesländern geplant, unter anderen mit Sachsens Regierungsvize Martin Dulig (41).

17:30 Uhr: Stellungnahme von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (61, CDU)

„Deutschland führt in diesen Minuten vorübergehend wieder Grenzkontrollen an den Binnengrenzen ein. Der Schwerpunkt wird zunächst an der Grenze zu Österreich liegen.

Ziel dieser Maßnahme ist es, den derzeitigen Zustrom nach Deutschland zu begrenzen und wieder zu einem geordneten Verfahren bei der Einreise zu kommen. Das ist auch aus
Sicherheitsgründen dringend erforderlich, so sieht es auch der Schengener Grenzkodex ausdrücklich vor.

Deutschland wird weiterhin die geltenden europäischen und nationalen Vorgaben zum Schutz der Flüchtlinge einhalten. Nach dem geltenden europäischen Recht ist Deutschland für den allergrößten Teil der Schutzsuchenden gar nicht zuständig. Das Dublin-Verfahren und die Regelungen über die Registrierung gelten unverändert fort und ich fordere, dass sich alle europäischen Mitgliedsstaaten daran in Zukunft wieder halten.

Das heißt, dass der zuständige Mitgliedsstaat Asylsuchende nicht nur registriert, sondern auch das Asylverfahren durchführt. Auch die Asylsuchenden müssen akzeptieren, dass sie sich einen Mitgliedsstaat der Europäischen Union, der ihnen Schutz gewährt, nicht einfach aussuchen können. Das wird auch gelten, wenn es zu einem europäischen Verteilsystem kommt.

Dieser Schritt ist notwendig geworden – die große Hilfsbereitschaft, die Deutschland in den letzten Wochen gezeigt hat, mit seinen hauptamtlichen Mitarbeitern und insbesondere auch den vielen Tausenden ehrenamtlichen Mitarbeitern, diese Hilfsbereitschaft darf nicht überstrapaziert werden.

Die Maßnahme ist deswegen auch ein Signal an Europa: Deutschland stellt sich seiner humanitären Verantwortung, aber die mit der großen Zahl an Flüchtlingen verbundenen Lasten müssen innerhalb Europas solidarisch verteilt werden.

Die Einführung vorübergehender Grenzkontrollen wird nicht alle Probleme lösen, das wissen wir. Es kann zu Einschränkungen im Reiseverkehr kommen, auch mit der Bahn. Dafür bitte ich schon jetzt um Verständnis. Aber wir brauchen einfach etwas mehr Zeit und ein gewisses Maß an Ordnung an unseren Grenzen.

Entscheidend bleibt natürlich die Hilfe vor Ort in den Krisenregionen, damit nicht noch mehr Menschen sich aus den Flüchtlingslagern aufmachen oder aus Syrien oder dem Irak selbst. Auch das wird ein großer Schwerpunkt morgen der Beratungen der europäischen Innenminister sein. Außerdem muss das europäische Konzept der Wartezonen in Griechenland, in Italien und gegebenenfalls in Ungarn jetzt schnellstmöglich umgesetzt werden. Auch das steht auf der Tagesordnung der morgigen Sitzung der EU-Innenminister.

Die Maßnahme der Wiedereinführung vorübergehender Grenzkontrollen – insbesondere nach Österreich – ist in der Koalition einvernehmlich beraten und beschlossen worden. Die Innenminister der Länder sind unterrichtet und stimmen ihm zu. Mit Österreich ist der Vorgang konsultiert und auch die Opposition habe ich persönlich unterrichtet.“

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (66, CSU) äußerte sich zur Wiedereinführung der Grenzkontrollen.
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (66, CSU) äußerte sich zur Wiedereinführung der Grenzkontrollen.

18:00 Uhr: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer äußert sich nun auch. Laut ihm ist es eine bayerische Meisterleistung, dass das System der Aufnahme der Flüchtlinge zuletzt nicht kollabiert ist.

Er erklärte, dass er am Sonnabendabend bei Bayerns Innenminister Joachim Herrmann SOS gefunkt habe. Daraufhin hat sich Seehofer mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Verbindung gesetzt. Sie berief eine Telefonkonferenz ein, in der beschlossen wurde, dass die Grenzkontrollen vorübergehend wieder eingeführt werden.

Seit Sonntag 17 Uhr ist der Zugverkehr von und nach Deutschland eingestellt. Dies gilt bis Montagfrüh 6 Uhr. Seit Sonntag, 18 Uhr, gelten die vorübergehenden Grenzkontrollen. Zunächst an der Grenze von Deutschland zu Österreich.

Seehofer machte auch klar, dass eine höhere Bestrafung für Schleuser nötig ist. Die Wiedereinführung der Grenzkontrollen sei ein wichtiger Zwischenschritt, ab Oktober müssen weitere folgen.

Seehofer fordert vom Bund mindestens die Verdopplung der Gelder, die für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt werden. Aktuell sind es für 2015 eine Milliarde Euro, ab 2016 sollen es drei Milliarden Euro sein.

Seehofer forderte zudem die Bundesregierung auf, die Verteilung der Flüchtlinge in Deutschland zu managen und zu übernehmen, sonst könne man dies auch nicht von anderen europäischen Staaten verlangen.

Innenminister Ulbig.
Innenminister Ulbig.

18:51 Uhr: Sachsens Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) gibt MOPO24 ein exklusives Interview zur aktuellen Situation.

Was das jetzt alles für Sachsen bedeutet. Hier geht es zum Interview.

Rico Gebhardt.
Rico Gebhardt.

19:28 Uhr: Rico Gebhardt (52), Landeschef der Linken in Sachsen: „Egal, wer wann wo zumacht: Das wird uns beim Flüchtlingsproblem an sich nicht helfen. Davon wird sich kein Flüchtling abhalten lassen. Es kann maximal dazu führen, dass München kurzfristig entlastet wird; aber morgen oder übermorgen geht es weiter. Europa hat sich mit dem Schengen-Abkommen für die Freiheit entschieden. Damit müssen auch die Folgen ausgehalten werden. Das kann man jetzt nicht wieder umkehren.“

Angela Merkel (CDU) und Jean-Claude Juncker.
Angela Merkel (CDU) und Jean-Claude Juncker.

19:31 Uhr: Die EU-Kommission hat zunächst keine Einwände gegen die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen in Deutschland. Die derzeitige Lage in Deutschland sei nach erstem Eindruck von den Regeln des Schengener Grenzkodex' gedeckt, teilte die Behörde am Sonntagabend in Brüssel mit. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe Behördenchef Jean-Claude Juncker über den Schritt informiert. Die Kommission werde die Lage nun genau beobachten. Ziel sei es, "so rasch wie machbar zu dem normalen Schengen-System mit offenen Grenzen zwischen Schengen-Mitgliedstaaten zurückzukommen", hieß es in der Erklärung.

Valentin Lippmann
Valentin Lippmann

19:33 Uhr: Zur Ankündigung der zeitweiligen Wiedereinführung der Grenzkontrollen erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischem Landtag: "Die Wiedereinführung der Grenzkontrollen löst kein einziges Problem. Vielmehr wird nur der Druck auf andere Länder erhöht. Es droht ein Dominoeffekt, dass auch andere europäische Staaten ihre Grenzen für Flüchtlinge schließen. Damit würde das Asylrecht in Europa beerdigt werden.“

Frauke Petry.
Frauke Petry.

19:44 Uhr: Die Alternative für Deutschland (AfD) hat die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) angekündigte Einführung von Kontrollen an der Grenze zu Österreich begrüßt. "Es ist ja eine unsere Hauptforderungen, dass wir sagen, die Grenzen müssen kontrolliert werden", sagte die AfD-Vorsitzende Frauke Petry am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. Gleichzeitig kritisierte sie die "Planlosigkeit" der Bundesregierung: "Die Regierung reagiert nur, wenn es gar nicht mehr anders geht, aber sie hat kein Konzept, wie man mit diesem großen Andrang auf Dauer umgehen soll."

Werner Faymann
Werner Faymann

20:00 Uhr: Der österreichische Regierungschef Werner Faymann wird am Dienstag Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin treffen, um das weitere Vorgehen in der Flüchtlingskrise zu besprechen. Das sagte der Sozialdemokrat Faymann am Sonntag in Wien und appellierte, dass die Grenzkontrollen Deutschlands "nicht auf dem Rücken von Asylwerbern ausgetragen und humanitär ausgeführt werden".

Bohuslav Sobotka
Bohuslav Sobotka

21:41 Uhr: Verständnis signalisiert Tschechiens Ministerpräsident Bohuslav Sobotka. Deutschland sei im Recht. Seiner Aussage zufolge habe die EU in der Flüchtlingskrise ihre eigenen Regeln nicht eingehalten und die Außengrenzen nicht effektiv geschützt, so der Sozialdemokrat am Sonntag in Prag.

Fotos: dpa, imago, Holm Helis

Deutsche Diane Kruger als beste Schauspielerin geehrt

Neu

So schwer hat es BVB-Star Marco Reus diesmal erwischt

Neu

Ungenießbar! Schlange würgt eine ganze Plastikflasche raus

Neu

Stehen bald diese Roboter statt Pfarrer in den Kirchen?

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.660
Anzeige

Dieses musikalische Meisterwerk wird heute 50 Jahre alt!

401

Hate wie bei Sarah Lombardi? So rechtfertigt sich GZSZ-Jörn!

3.407

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

8.078
Anzeige

Betrüger versuchen Tote von Manchester zu missbrauchen

3.344

Unter Drogen! Fashion-Model schrottet Luxusschlitten

875

Zoff unter C-Promis: Melanie Müller disst Ballermann-Kollegen!

1.264

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.458
Anzeige

Sorge um Vanessa Mai: Sie wiegt nur noch 48 Kilo!

2.052

Unwettergefahr! Die nächsten Tage werden richtig ungemütlich

14.225

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.259
Anzeige

Linken-Politiker will sexy Werbung in der Stadt verbieten

848

Tod am U-Bahnhof: 21-Jähriger wird von Zug mitgeschleift

1.752

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.379
Anzeige

Jetzt spricht das Antisemitismus-Opfer von einer Berliner Schule

1.997

Lastwagen rollt in Wohnhaus! 120.000 Euro Schaden

6.699

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.860
Anzeige

Parteirivalen wollen Direktkandidatur von AfD-Petry verhindern

1.122

Mit diesem Foto sorgt Cathy Hummels für Spekulationen!

4.775

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.741
Anzeige

Linksradikale versuchen drei Festgenommene zu befreien

4.161

"Billigster Dreck" - Aldi-Steak löst heftige Debatte im Netz aus

12.511

Hertha feiert den Dortmunder Pokalsieg

324

Vom Winde verweht: Motorradfahrer verliert 9000 Euro

4.927

Darum sorgt dieses Hochzeits-Foto nur für Gelächter

9.280

Ablehnung? Daniela Katzenberger hält sich von anderen Müttern fern

6.696

Dieses Foto zeigt den Manchester-Bomber, kurz bevor er sich in die Luft sprengt

4.146

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

3.788

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

6.932

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

7.128

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

35.466

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

4.351

Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

10.411

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

4.797

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

11.687

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

3.342

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

2.756

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

2.541

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.576

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

5.165

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.467

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

2.386

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

5.903

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

8.054

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

5.572

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

869

Von dieser Katze bekommt man Albträume

5.417

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

1.721

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

39.684

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

4.456

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

8.783
Update