Next Level Meat: Lidl kontert clever auf den "Shitstorm"

Deutschland - Erst der "Shitstorm", nun ein eigenes Produkt? Genau so hat Lidl es gemacht. Das ist gar nicht mal so doof, denn die Nachfrage nach veganen Produkten steigt.

Der Next Level Burger von Lidl: Optisch kaum von "echten" Burgern zu unterscheiden.
Der Next Level Burger von Lidl: Optisch kaum von "echten" Burgern zu unterscheiden.  © Screenshots/Instagram: lidlde

Next Level Meat: Lidl hat kurz nach dem Aufschrei der Kunden wegen der ausverkauften Beyond-Meat-Produkte kurzerhand eine eigene Produktlinie für vegane Fleischalternativen herausgebracht: Next Level Hack und Next Level Burger (das sind Burgerpattys).

Natürlich kann man auch ohne Ersatzprodukte super leckere, vegane Gerichte zaubern.

Doch manchmal verspüren auch Veganer und Vegetarier Appetit auf Fleisch!

Für diese Menschen ist das Next Level Meat ein perfekter Ersatz, da es sowohl optisch, haptisch als auch geschmacklich extrem nah an Produkte tierischen Ursprungs herankommen soll.

Mit einer Hausmarke für vegane Fleischprodukte könnte Lidl also voll ins Schwarze treffen:

Veganismus oder zumindest ein reduzierter Fleischkonsum ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und die Nachfrage nach veganen Burgern & Co. steigt aus ökologischen, moralischen Gründen oder wegen der eigenen Gesundheit.

Next Level Meat: Lidl will konkurrieren

Man kann schon sagen, dass es ein sehr schlauer Zug von Lidl war, ein eigenes Produkt herauszubringen. Denn der große Beyond Meat-Hype brachte aufgrund der geringen Liefermenge viel Frust unter deutsche Konsumenten. Lidl wusste sich zu helfen mit seinem Next Level Meat. Dieses vegane Fleischersatzprodukt soll sogar die gleichen Inhaltsstoffe wie die amerikanische Konkurrenz enthalten.

Der Inhaltsstoffe-Check von Next Level Burgern zeigt:

Tatsächlich ergibt die Zutatenliste ein ähnliches Bild. Beide Pattys enthalten Inhaltsstoffe wie Wasser, Kokosnussfett, Erbsenprotein, Rapsöl. Auch Lidl färbt den veganen Fleisch-Ersatz von Next Level Meat mit Rote Beete. Ein Unterschied: Die Next Level Burger von Lidl enthalten Soja in Form von Sojaeiweiß und Sojamehl. Beyond Burger™hingegen werben auf der Packung damit, Soja-frei zu sein. Außerdem bilden neben Erbsen auch Champignons die Basis der Rezeptur für Lidls Next Level Meat.

Next Level Burger und Next Level Hack von Lidl

Bisher bietet Lidl zwei Next Level Meat-Produkte an: Next Level Burger, das sind vorgeformte Burger-Pattys, und das Next Level Hack, das ist veganes Hackfleisch.

Lidl könnte in Zukunft mit mehr Nachhaltigkeit punkten als die Konkurrenten: Das Unternehmen feilt an einer neuen Verpackung für Next Level Meat. In einer trennbaren Pappschale mit zwei dünnen Folienschichten sollen die Veggie Burger und das "Hackfleisch" künftig im Kühlregal zu finden sein.

Auch andere Konzerne bieten inzwischen viele fleischlose Alternativen an, die immer beliebter werden und vor allem von Influencern auf Social Media Kanälen angepriesen werden.

Rewe bietet verschiedene vegane Fleisch- bzw. Burger-Alternativen an, hat bis jetzt allerdings noch kein eigenes Produkt herausgebracht. Besonders beliebt bei Rewe ist der Garden Gourmet Incredible Burger von Nestlé. Da der Konzern allerdings immer wieder ins Fadenkreuz gerät, lehnen viele Konsumenten Produkte von Nestlé ab.

Und noch ein neuer Konkurrent: Auch Aldi hat inzwischen einen eigenen veganen Burger, den Wonder Burger, im Angebot. Geschmacks-Vergleiche der einzelnen Veggie-Burger findet man zum Beispiel bei YouTube.

Hier geht es zu weiteren Artikel aus dem Bereich "Essen & Trinken".

Titelfoto: Screenshots/Instagram: lidlde

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0