Neymar: Ermittlungen wegen Vergewaltigung eingestellt

Paris / Rio de Janeiro - Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den PSG Star Neymar (27) vorerst eingestellt. Die leitende Ermittlerin Juliana Lopes Bussacos sagte gegenüber dem Portal G1, man werde von einer Empfehlung auf Klageerhebung absehen.

Neymar bei der Tätigkeit, für die ihn viele bewundern und lieben.
Neymar bei der Tätigkeit, für die ihn viele bewundern und lieben.  © Christophe Ena/AP/dpa

So langsam glätten sich die Wogen um Neymar. Das Wechsel-Chaos um ihn hat verhältnismäßig normale Züge angenommen und auch die Ermittlungen wegen Vergewaltigung gegen ihn wurden jetzt eingestellt.

Das Model Najila Trindade Mendes de Souza hatte Neymar im Mai beschuldigt, sie im angetrunkenen Zustand in einem Pariser Hotel zu Sex gezwungen zu haben.

Nach Auswertung eines Hotel-Überwachungsvideos und der medizinischen Untersuchungsergebnisse des Models sah Chefermittlerin Juliana Lopes Bussacos jetzt aber von einer Empfehlung zur Anklageerhebung ab.

Ganz aus dem Schneider ist Neymar damit aber noch nicht, die brasilianische Justiz kann auch ohne Empfehlung Anklage erheben oder neue Ermittlungen anordnen.

Titelfoto: Christophe Ena/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0