Schon wieder! Deutschlandweiter Ausfall bei Vodafone Top Teenager-Duo von 15-köpfiger Gruppe gejagt, geschlagen und bespuckt Top Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 8.271 Anzeige Randalierer stirbt nach Angriff auf Polizisten Top
31.668

"Nicht alles Gold, was glänzt": Sachsens LKW-Fahrer zwischen Freiheit und Frust

Volker Much erzählt vom schweren Kraftfahrer-Leben

Das Leben als LKW-Fahrer ist nicht einfach. Volker Much ist täglich mit dem LKW auf Autobahnen unterwegs. Er erklärt Vor- und Nachteile des Berufes.

Von Juliane Weigt

Dresden/Nossen - Sie sind die Cowboys der Autobahn, die "Kings on the Road". Der Beruf des Fernfahrers wurde einst wie kein anderer romantisiert. Das war einmal! Genervte Pkw-Fahrer sehen auf der Autobahn nur sinnlose Überholmanöver, doch was viele nicht wissen: Für die Trucker zählt jede Minute. Es scheint das Schicksal der Fernfahrer und ihrer Brummis, dass sie zwar jeder braucht, aber niemand sie will.

Ein LKW ist Kraftpaket, Arbeitsplatz und Wirtschaftsmotor in einem.
Ein LKW ist Kraftpaket, Arbeitsplatz und Wirtschaftsmotor in einem.

Volker Much muss kräftig in die Eisen treten. Kurz vor der Baustelle auf der A4 schlängelt sich ein Audi vor ihm in die Lücke. "Die Pkw-Fahrer sind unmöglich, sie drängeln sich in meinen Sicherheitsabstand und bringen uns in Gefahr", sagt der Fernfahrer.

Es ist 7.30 Uhr, der vierte Tag in Folge für Volker Much. Der gebürtige Nossener hat heute gut zehn Tonnen Maschinen geladen, die er von der Spedition in Kesselsdorf nach Zittau fahren muss. "Für diesen Beruf muss man geboren sein. Als Fernfahrer wurde man nicht mit Milch, sondern Diesel genährt", sagt der 51-Jährige und lacht herzlich.

Trucker sein, das war schon immer sein Traum. 1995 stellte ihn schließlich die Spedition Hanitzsch als Berufskraftfahrer ein. "Ich habe immer ein Fahrzeug unter meinem Hintern", sagt Much.

In seinem Vierzigtonner transportiert er alles Mögliche. "Es gibt nichts, das ich noch nicht gefahren habe." In seinen 23 Jahren als Trucker, so sagt er, hätte er die Erde schon vier Mal umrundet. Man fahre von Tag zu Tag, oftmals wisse man nicht, wohin der nächste Auftrag führt.

Meistens hat Brummi-Pilot Much gut lachen. Manches nervt ihn aber auch.
Meistens hat Brummi-Pilot Much gut lachen. Manches nervt ihn aber auch.

Volker Much mag das. Sein Fahrerhäuschen ist Wohn- und Schlafzimmer, Küche und Arbeitsplatz zugleich. Seine Küche, ein Mini-Kühlfach und eine Vorratskammer verstecken sich unter seinem Bett. "Ich lebe größtenteils aus dem Kühlschrank, aber damit komme ich gut zurecht." Die obligatorische "Bocki" von der Tanke - die holt er lieber aus seinem Kühlschrank.

"Es ist nicht alles Gold, was glänzt." Das sagt Volker Much an diesem Tag immer wieder. Die strengen Ruhezeit-Regeln und fehlenden Stellplätze erleichtern einem die Arbeit nicht: "Wenn man bis 17 Uhr keinen Platz zum Übernachten gefunden hat, dann sieht es schlecht aus. Da sind die Rastplätze alle überfüllt." Lediglich auf den Autohöfen gebe es noch Plätze, für die müsse man aber zahlen.

Eine Sache brennt dem Kraftfahrer noch auf der Seele. Nachdem er am Nachmittag in Puschwitz vier Paletten mit Schmelztiegeln geladen hat, stellt er fest: "Diese Firma eben war sehr freundlich zu mir. Das war früher auch üblich so", sagt Much.

"Da war man als Fernfahrer noch der 'King of the Road', heute... da wird man teilweise mies behandelt", erzählt er weiter. Besonders bei großen Discountern, sagt Much. "Dort wird vorausgesetzt, dass ich die Ware selber ablade. Das ist aber nicht mein Job, dafür werde ich nicht bezahlt - ich bin kein Lagerarbeiter, sondern Kraftfahrer!"

Manchmal, so der 51-Jährige, wenn ihm beim Fahren langweilig wird, dann kreisen die Gedanken. "Es ist schwierig, eine Frau zu finden, die das mitmacht." Seine (Noch)-Ehefrau ist im vergangenen Jahr ausgezogen. Die gemeinsame Tochter sieht Volker Much alle zwei Wochen.

Es ist zwar nicht alles Gold, was glänzt - aber manchmal, wenn Volker Much von seinem Job erzählt, dann sieht man zumindest das Glänzen in seinen Augen.

Stimmt der Luftdruck? Ein regelmäßiger Check gehört zum Job.
Stimmt der Luftdruck? Ein regelmäßiger Check gehört zum Job.
Volker Much in seinem 40-Tonner der Marke DAF: Unterm Bett befindet sich ein Kühlschrank.
Volker Much in seinem 40-Tonner der Marke DAF: Unterm Bett befindet sich ein Kühlschrank.
Ganz schön voll: An Sachsens Autobahn-Raststätten fehlen Parkplätze für die Brummifahrer.
Ganz schön voll: An Sachsens Autobahn-Raststätten fehlen Parkplätze für die Brummifahrer.

Fotos: Ove Landgraf, 123RF/Symbolbild

Geisterfahrerin rast frontal auf Autobahn in Bus von Jugend-Fußballern Top Update Nach Überfall auf Zug: Polizei jagt FCM-Hooligans via MDR-Sendung "Kripo live" Top
Setzten Polizisten für Pegida-Anhänger ein ZDF-Team fest? Top Polizei sucht nach verschwundenem Jungen: Kaum zu fassen, wo sie ihn wiederfindet Top Im Casper-Video! Dieser Kult-Kicker spielt den Bier trinkenden Trainer Top Quallen-Gefahr gebannt: Baden in der Ostsee wieder möglich Neu Christian Lindner: Deutschland sollte für Milliarden Euro Regenwald kaufen Neu Mann klettert über Kirchturm-Brüstung und stürzt in den Tod Neu Unerwünscht: 120 Flüchtlinge hausen auf Malta in Viehställen Neu Randalierer beißt Rettungskräfte und in Polizeiauto Neu Nach Attacken auf Züge: Tatverdächtiger in U-Haft Neu Wagen stoßen auf Autobahnauffahrt zusammen: Mehrere Verletzte auf der A38 Neu Bitte was?! Typ wird zur Strafe mit Dildo verprügelt Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 9.860 Anzeige Schrecklich: Zehn völlig verwahrloste Hunde in Wohnung entdeckt Neu Baby in Gebüsch gefunden: Hat Frau (27) ihren Jungen einfach ausgesetzt? Neu Um Frauen zu schützen: Berliner Shisha-Bar lässt keine Männer rein Neu Fußballprofi macht Inzest-Geständnis: "Habe mit meiner Schwester geschlafen" Neu Platz SEX für Katjas neue Single Neu Schwanger: Paola Maria über Dehnungsstreifen und andere Probleme Neu Bayerns Hoeneß spricht Klartext: Boateng? Nur noch ein Kandidat kommt in Frage 1.290 Krass: Das hält IAF-Star Isabel Varell von Hape Kerkeling 2.212 Frau kann nicht fassen, wer sie bestohlen hat, als sie das Überwachungsvideo sieht 3.603 Typen setzen Wohnungstür unter Strom, dann kommt das SEK 3.222 Nach Neonazi-Aufmarsch: Polizei ermittelt gegen 45 Personen 206 So lief die Bombenentschärfung in Magdeburg 1.490 Segelflieger muss auf Rapsfeld notlanden 168 Lebensmüde! Mann (32) klettert aus fahrendem Lkw auf Motorhaube 1.111 Vierbeiner dem Tod geweiht: Frau füttert Hund von Ex-Freund nicht 33.686 So schlecht lief es für Elena Carrière nach GNTM 1.279 Sie gefährden Leben: Schwere Unfälle durch betrunkene Autofahrer in Köln! 155 Jesidin floh vor IS-Peiniger: Innenexperte fordert Aufklärung 918 Bewaffnete Gruppe versetzt Passanten vor Einkaufszentrum in Angst und Schrecken 5.129 Radler (55) überfahren und liegen gelassen: Flüchtiger Fahrer (31) stellt sich 1.837 "Solche Typen werden seltener!" Trainer lobt Gold-Junge Bötticher 248 Streit um Sitzplatz im Bus eskaliert: 21-Jährige prügelt auf Seniorin ein 4.989 Privat ziemlich beste Freunde, doch im Winter duellieren sich Frenzel und Watabe knallhart 972 Postbote ruft sofort Hilfe, als er diesen Briefkasten sieht 8.458 Schreckliches Drama in Tirol: Mann stürzt 120 Meter in die Tiefe 1.733 Brand in einem Seniorenheim: Polizisten werden zu Helden 2.247 Polizei fehlt Personal: Sicherheitsdienst soll Kölner Domplatte schützen 140 Nachbarn wachen von Schreien auf, dann fliegen Gegenstände aus dem Fenster 3.045 Frontal-Crash: Frau aus Auto geschnitten, fünf Personen verletzt 4.525 Fünf Schwerverletzte bei Frontal-Crash! 3.687 Bayerns Beinahe-Blamage: "Froh, dass wir noch im Pokal sind" 1.256 Vier Männer vergehen sich an Mädchen (12) und ermorden es 13.406 Hennes betrogen! Als er im Stadion war, hatte Anneliese Bock auf einen anderen 930 NBA-Star zeigt in Hamburg olympischen Basketball 44 Putin-Treffen mit der Kanzlerin dauerte über drei Stunden 1.906 Vom Pokalsieger zur Lachnummer: Bei der Eintracht liegt einiges im Argen 162