Rentner mit Ast erschlagen: Neue Hintergründe zur grausamen Tat bekannt Neu Seit Tagen vermisst: Antje (43) aus Leipzig mit altem Mitsubishi verschwunden Neu Miriam Pielhaus Vater ganz emotional: "Meine Enkelin sieht aus wie sie" Neu Mann fragt Jungen, warum er ihn "dumm anschaut", dann fliegen die Fäuste Neu
31.689

"Nicht alles Gold, was glänzt": Sachsens LKW-Fahrer zwischen Freiheit und Frust

Volker Much erzählt vom schweren Kraftfahrer-Leben

Das Leben als LKW-Fahrer ist nicht einfach. Volker Much ist täglich mit dem LKW auf Autobahnen unterwegs. Er erklärt Vor- und Nachteile des Berufes.

Von Juliane Weigt

Dresden/Nossen - Sie sind die Cowboys der Autobahn, die "Kings on the Road". Der Beruf des Fernfahrers wurde einst wie kein anderer romantisiert. Das war einmal! Genervte Pkw-Fahrer sehen auf der Autobahn nur sinnlose Überholmanöver, doch was viele nicht wissen: Für die Trucker zählt jede Minute. Es scheint das Schicksal der Fernfahrer und ihrer Brummis, dass sie zwar jeder braucht, aber niemand sie will.

Ein LKW ist Kraftpaket, Arbeitsplatz und Wirtschaftsmotor in einem.
Ein LKW ist Kraftpaket, Arbeitsplatz und Wirtschaftsmotor in einem.

Volker Much muss kräftig in die Eisen treten. Kurz vor der Baustelle auf der A4 schlängelt sich ein Audi vor ihm in die Lücke. "Die Pkw-Fahrer sind unmöglich, sie drängeln sich in meinen Sicherheitsabstand und bringen uns in Gefahr", sagt der Fernfahrer.

Es ist 7.30 Uhr, der vierte Tag in Folge für Volker Much. Der gebürtige Nossener hat heute gut zehn Tonnen Maschinen geladen, die er von der Spedition in Kesselsdorf nach Zittau fahren muss. "Für diesen Beruf muss man geboren sein. Als Fernfahrer wurde man nicht mit Milch, sondern Diesel genährt", sagt der 51-Jährige und lacht herzlich.

Trucker sein, das war schon immer sein Traum. 1995 stellte ihn schließlich die Spedition Hanitzsch als Berufskraftfahrer ein. "Ich habe immer ein Fahrzeug unter meinem Hintern", sagt Much.

In seinem Vierzigtonner transportiert er alles Mögliche. "Es gibt nichts, das ich noch nicht gefahren habe." In seinen 23 Jahren als Trucker, so sagt er, hätte er die Erde schon vier Mal umrundet. Man fahre von Tag zu Tag, oftmals wisse man nicht, wohin der nächste Auftrag führt.

Meistens hat Brummi-Pilot Much gut lachen. Manches nervt ihn aber auch.
Meistens hat Brummi-Pilot Much gut lachen. Manches nervt ihn aber auch.

Volker Much mag das. Sein Fahrerhäuschen ist Wohn- und Schlafzimmer, Küche und Arbeitsplatz zugleich. Seine Küche, ein Mini-Kühlfach und eine Vorratskammer verstecken sich unter seinem Bett. "Ich lebe größtenteils aus dem Kühlschrank, aber damit komme ich gut zurecht." Die obligatorische "Bocki" von der Tanke - die holt er lieber aus seinem Kühlschrank.

"Es ist nicht alles Gold, was glänzt." Das sagt Volker Much an diesem Tag immer wieder. Die strengen Ruhezeit-Regeln und fehlenden Stellplätze erleichtern einem die Arbeit nicht: "Wenn man bis 17 Uhr keinen Platz zum Übernachten gefunden hat, dann sieht es schlecht aus. Da sind die Rastplätze alle überfüllt." Lediglich auf den Autohöfen gebe es noch Plätze, für die müsse man aber zahlen.

Eine Sache brennt dem Kraftfahrer noch auf der Seele. Nachdem er am Nachmittag in Puschwitz vier Paletten mit Schmelztiegeln geladen hat, stellt er fest: "Diese Firma eben war sehr freundlich zu mir. Das war früher auch üblich so", sagt Much.

"Da war man als Fernfahrer noch der 'King of the Road', heute... da wird man teilweise mies behandelt", erzählt er weiter. Besonders bei großen Discountern, sagt Much. "Dort wird vorausgesetzt, dass ich die Ware selber ablade. Das ist aber nicht mein Job, dafür werde ich nicht bezahlt - ich bin kein Lagerarbeiter, sondern Kraftfahrer!"

Manchmal, so der 51-Jährige, wenn ihm beim Fahren langweilig wird, dann kreisen die Gedanken. "Es ist schwierig, eine Frau zu finden, die das mitmacht." Seine (Noch)-Ehefrau ist im vergangenen Jahr ausgezogen. Die gemeinsame Tochter sieht Volker Much alle zwei Wochen.

Es ist zwar nicht alles Gold, was glänzt - aber manchmal, wenn Volker Much von seinem Job erzählt, dann sieht man zumindest das Glänzen in seinen Augen.

Stimmt der Luftdruck? Ein regelmäßiger Check gehört zum Job.
Stimmt der Luftdruck? Ein regelmäßiger Check gehört zum Job.
Volker Much in seinem 40-Tonner der Marke DAF: Unterm Bett befindet sich ein Kühlschrank.
Volker Much in seinem 40-Tonner der Marke DAF: Unterm Bett befindet sich ein Kühlschrank.
Ganz schön voll: An Sachsens Autobahn-Raststätten fehlen Parkplätze für die Brummifahrer.
Ganz schön voll: An Sachsens Autobahn-Raststätten fehlen Parkplätze für die Brummifahrer.

Fotos: Ove Landgraf, 123RF/Symbolbild

Mädchen (3) läuft nachts allein durch die Stadt und Eltern merken es nicht Neu Igitt! Gefrusteter Zocker kackt auf Spielautomat Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 12.403 Anzeige Das war's: Berlins Gaga-Radweg wird beseitigt Neu Besitzer geht selbst zur Polizei: Riesige Drogenplantage gefunden Neu Spott für Söder: SPD klaut seinen Slogan Neu Lkw-Fahrer zerlegt seinen Container unter einer Brücke in Köln Neu
Dreijährige irrt nachts alleine durch die Straßen Neu Fünf Rettungswagen, ein Hubschrauber: Schwerer Unfall auf A59 bei Köln! Neu Mann will auf Droge Anzeige erstatten, dann wird's richtig kurios Neu 700-Kilo-Stier flüchtete vor Schlachter: Jetzt ist er tot! Neu Skrupellos: Flüchtlingskinder treten Siebenjährigen krankenhausreif Neu Ausgesetzt: Neugeborenes tot in Babyklappe gefunden! Neu Frau wird immer dicker: Ärzte setzen sie auf Diät, doch das ist ein fataler Fehler Neu Fataler Fehler: Jetzt ist Sarah völlig aufgelöst! Neu Toter und Schwerverletzter auf Mülldeponie Neu Update Schüsse in Shell-Tankstelle: Täter geschnappt! Neu "Holt sie raus!": Passanten retten Mutter und Sohn vor dem Ertrinken Neu Neue Liebe für Janine Christin? Diese Hinweise sprechen Bände Neu Sturm-Experte warnt: Jetzt sind Tornados auf der Nordsee möglich Neu Nach Hacker-Angriff: Pascal Kappès ist zurück, aber ein Problem bleibt Neu Pflege in Deutschland! USA schieben ehemaligen KZ-Aufseher (95) ab Neu Vanessa Mai plaudert aus dem Nähkästchen: "Ich könnte mir vorstellen, hier zu wohnen" 1.745 Grausam! Babysitter steckt weinendes Kind in Waschmaschine 3.343 Mit dieser cleveren Idee befreit die Polizei einen festgefahrenen Lkw 1.419 Mann (40) stirbt fast im Zug, jetzt droht ihm Knast 2.178 Die Vermisste ist wieder zurück 4.378 Update Alarm bei Kaufland! Wurde das Hackfleisch vergiftet? 6.957 Mediziner warnen: Das ist die häufigste Todesursache in Deutschland 5.758 Mutter vergisst zum ersten Mal Tür zuzuschließen, das rächt sich sofort 3.894 Milliardenpleite P&R: Geht es den Wirtschaftsprüfern jetzt an den Kragen? 2.034 Diese kleinen Kätzchen haben ein trauriges Schicksal 7.744 Herrchen liegt tot in der Wohnung! Unfassbar, wie seine Hunde reagieren 8.258 Erneuter Badetoter vor Usedom: Mann stirbt in Ostsee 8.105 Update Clueso will Heimat-Begriff nicht der AfD überlassen 1.052 Mit Messer bedroht: Mann überfällt Frau (66) in ihrer eigenen Wohnung 2.063 Explosionsgefahr in Gas-Auto: Feuerwehr räumt Wohnhäuser 155 Feuer auf 1500 Meter Höhe: Mehrere Helikopter im Einsatz 192 Ostdeutsche arbeiten weiter länger und verdienen weniger 1.310 Irrer Messermann bedroht und greift wahllos Passanten in der Innenstadt an 5.168 Frontalcrash mit Lkw kostet zwei Menschen das Leben 12.703 Wollny und Vegas: Zicken-Beef bei Promi-Big-Brother 1.891 Darf jetzt jeder ran? Schwesta Ewa wird zur Wanderhure und die Fans drehen durch 8.765 Ab in die Luxus-Villa! Katja Krasavice wird zur "Promi Big Brother"-Heldin 5.932 Warum stürzen plötzlich alle theatralisch zu Boden? 1.498 Flixtrain sagt Deutscher Bahn den Kampf vor Gericht an 2.571 Köpenicker Café geht in Flammen auf 736 Transporter verursacht Crash mit vier Verletzten, dann fehlt jede Spur von ihm 1.768 Der Fuchsbandwurm: Lebensgefahr bei Pilzen und Beeren? 3.085 Sauerstoff-Rettungsaktion am Möhnesee beginnt 568