Nicht so clever: Typ klaut 30 Handys und versteckt sie in hautenger Hose!

Amsterdam (Niederlande) - Während eines Konzerts der kanadischen Punkrockband "Sum 41" in Antwerpen wurden über 50 Handys gestohlen. Um dies bei dem Konzert in Amsterdam zu vermeiden, zeigte die örtliche Polizei erhöhte Präsenz.

Diese 30 Handys stahl der Mann auf einem "Sum 41"-Konzert.
Diese 30 Handys stahl der Mann auf einem "Sum 41"-Konzert.  © Politie Amsterdam

Weil auf dem Konzert in der belgischen Stadt so viele Smartphones verschwanden, informierten die Behörden die Polizeistationen in anderen Städten, die die Band im Laufe der Tour noch besuchen würde.

In Amsterdam waren deshalb besonders viele Polizisten in der Konzert-Location "AFAS Live". Sie behielten das Geschehen vor Ort genau im Blick.

So blieb es nicht aus, dass die Ermittler mitbekamen, dass sich im Laufe der Veranstaltung erneut mehrere Gäste beim Personal in der Veranstaltungshalle meldeten. Sie gaben das Verschwinden ihrer Handys bekannt, teilte die Amsterdamer Polizei mit.

In Abstimmung mit dem Sicherheitspersonal der Location bewachten die Beamten deshalb die Ausgangstüren.

Dabei ertappten sie einen Mann, der die Location noch während des Konzerts verlassen wollte. Er trug eine hautenge Radler-Hose, die verschiedene, verdächtige Ausbeulungen aufwies.

Der 34-jährige Rumäne durfte deshalb nicht gehen und wurde erst einmal ausgiebig kontrolliert. Die Beamten fanden dann 30 Mobiltelefone in seiner Hose.

"Er wurde festgenommen und vor den Untersuchungsrichter gebracht", informierte die Polizei weiter. Schon Ende dieser Woche soll er verurteilt werden.

Bis dahin bleibt der Rumäne in Untersuchungshaft.

Die Smartphones wurden in dieser Hose "versteckt".
Die Smartphones wurden in dieser Hose "versteckt".  © Politie Amsterdam

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0