Wacker Nordhausen: Präsident bricht sein Schweigen zur Insolvenz

Nordhausen - Präsident Nico Kleofas hat sein wochenlanges Schweigen zur Situation beim insolventen Fußball-Regionalligisten FSV Wacker Nordhausen beendet.

Nico Kleofas ist der Präsident von Wacker Nordhausen, brach nun sein Schweigen zur Insolvenz.
Nico Kleofas ist der Präsident von Wacker Nordhausen, brach nun sein Schweigen zur Insolvenz.  © imago images / Karina Hessland

"Wir wussten, dass wir neue Sponsoren brauchen. Die haben wir leider nicht gefunden. Am Ende fehlte das Geld für drei Monatsgehälter. Ja, wir haben Fehler gemacht", sagte Kleofas der TA.

Wacker hatte Mitte Dezember Insolvenz für die Spielbetriebs-GmbH anmelden müssen.

Ziel des Clubs ist es nun, den Abstieg trotz des Abzugs von neun Punkten zu vermeiden und eine neue Mannschaft aufzubauen.

Hauptsponsor Carlo Knauf wird an Bord bleiben, wie Kleofas bestätigte. Der Verein sei von der Insolvenz zudem nicht betroffen.

Titelfoto: imago images / Karina Hessland

Mehr zum Thema Thüringen Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0