Nico Schwanz vor Gericht! Was war denn da los?

Bad Frankenhausen - Eigentlich kennt man Model Nico Schwanz (41) in der jüngsten Vergangenheit nur schwer verliebt an der Seite seiner neuen Freundin Julia Prokopy (24). Doch jetzt musste der Thüringer vor Gericht erscheinen.

Nico Schwanz klagte gegen ein Bußgeld.
Nico Schwanz klagte gegen ein Bußgeld.  © Screenshot/Instagram/nicoschwanz

Denn das Model hatte gegen einen Bußgeldbescheid geklagt. Doch was war passiert? Vor einiger Zeit war Nico mit dem Auto unterwegs, dabei wollen Polizisten beobachtet haben, wie er mit dem Handy hantierte und das bei voller Fahrt, so die Bild.

Die Polizisten fertigten eine Anzeige, Schwanz sollte ein Bußgeld zahlen. Doch das Model sah den Sachverhalt völlig anders. Laut ihm, habe er während der Fahrt mit Kopfhörern telefoniert, dann sei sein Handy in den Fußraum des Auto gefallen.

An der Kopfhörerschnur habe er das Gerät wieder nach oben gezogen, habe das Handy aber nie alleine in der Hand gehabt.

Definitiv zwei völlig verschiedene Darstellungen der Situation. Weil Nico die Aussage der Polizisten nicht akzeptieren wollte, klagte er gegen die Anzeige - und verlor! Das Gericht glaubte ihm nicht, brummte dem Model eine Strafzahlung von 150 Euro auf.

Die Idee ging also nach hinten los. Lange darum trauern wird Nico aber sicherlich nicht, schließlich kann er sich von seiner Julia trösten lassen, denn die beiden schweben noch immer ganz verliebt auf Wolke 7.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/nicoschwanz

Mehr zum Thema Nico Schwanz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0